Vandalismus, Feuer, Diebstahl: Alptraum auf Aussiedlerhof

VG Schweich. 2014 fand der Aussiedlerhof in Höhe der Schweicher Bergstraße einen neuen Besitzer, kurz danach begann der Alptraum: Brandstiftung, mutwillige Beschädigungen, Diebstahl und jetzt ein großflächiges Graffiti. Verdächtige konnten bislang nicht gefunden werden.

Es begann mit einem Feuer im Februar 2016. Der Brand ging vermutlich von einem untergestellten Wohnwagen aus. Landwirtschaftliche Geräte und das Dach wurden durch das Feuer erheblich beschädigt. Die Polizei ging damals von Brandstiftung aus und schätze den Schaden auf circa 40.000 Euro. Die Polizei schloss eine Selbstentzündung aus. Da die Ermittlungen in dem Fall mittlerweile abgeschlossen sind, wurde er an die Staatsanwaltschaft Trier abgegeben, wie das Polizeipräsidium Trier auf WochenSpiegel-Nachfrage mitteilte.

Schäden an Maschinen

Es folgten in unregelmäßigen Zeitabständen weitere Beschädigungen an landwirtschaftlichen Maschinen, wobei hier Reifen aufgeschlitzt wurden.  

Auto gestohlen

Im Jahr 2017 wurde ein untergestelltes Auto gestohlen und in einem nahegelegenen Waldstück rückwärts gegen einen Baum gesetzt, wobei die Heckscheibe platzte. Die Fahrzeugschlüssel wurden zuvor bei einem Einbruch ins Haus entwendet. Durch eine gefundene Wasserflasche konnten Jugendliche aus Schweich von der Polizei der Tat überführt werden. Sie wurden zu einer Jugendstrafe verurteilt. Ein weiterer Hauseinbruch geschah 2018, dabei wurde Geld gestohlen.  

Graffiti: 100.000 Euro Schaden

Zwischen dem 22. und 23. November erfolgte die nächste Attacke auf dem Aussiedlerhof: Wie die Bilder zeigen, wurde die gesamte Hausfront mit Graffiti beschmiert. Der Besitzer geht zwischenzeitlich von einem Gesamtschaden in circa 100.000 Euro aus.  Der Besitzer hat zur Ergreifung der Täter eine Belohnung in Höhe von 500 Euro ausgesetzt. 

Zeugen gesucht

Die Polizei Schweich ermittelt. Bislang gibt es jedoch keine Hinweise auf die Verursacher.  Zeugen (auch zu den anderen Vorfällen) werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schweich unter der Rufnummer 06502/91570 in Verbindung zu setzen.

Belohnung ausgesetzt

Der Besitzer des Aussiedlerhofes hat eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen.

RED, Fotos/Video: WSTV

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.