DJK St. Matthias Trier: Marc Hormesch hält den Punkt fest

Feyen.  Als gewonnenen Punkt konnte die DJK St. Matthias Trier den beim 2:2 im Heimspiel der Fußball-Bezirksliga West gegen die SG Ellscheid errungenen Zähler verbuchen.

Neben Philipp Regneri hatte Trainer Franz-Josef Blang auch auf den ebenso an einer Magen-Darm-Grippe erkrankten Topgoalgetter Patrick Dres verzichten müssen. Außerdem fehlte der weiterhin langzeitverletzte Michael Blang. Trotzdem startete die DJK vor 110 Zuschauern auf der Bezirkssportanlage in Trier-Feyen selbstbewusst. Bereits in der fünften Minute zwang Tomasz Klarowicz Gästekeeper Daniel Neisius zu einer Glanzparade, wenig später verfehlte Kim Radner nach einer Ecke knapp das Ziel (6.). Der wiedergenesene Marc Hormesch im DJK-Tor rückte kurz darauf in den Mittelpunkt. Zunächst rettete er famos gegen Alexander Klas und Marcel Kirwel, hatte dann aber auch das Glück des Tüchtigen, als der starke Dominic Sausen nur den Pfosten traf (8.). Die Partie beruhigte sich danach. Mitte der ersten Hälfte war dann aber der Mattheiser Führungstreffer fällig: Ein kluger Diagonalpass von Tim Höfer erreichte John Mike Richter – und der vollendete zum 1:0 (26.). Wenig später nutzte die SG Ellscheid in Person von Marco Michels, der aus kurzer Distanz einnickte und so eine Rechtsflanke verwertete, eine Unachtsamkeit in der DJK-Abwehr zum Ausgleich (30.). Der Tabellensechste aus der Vulkaneifel präsentierte sich zwar spielerisch gefälliger, bis zur Pause wäre jedoch bei Chancen von Klarowicz (32.), Martin Siegfried (38.) und Richter (43.) ohne Weiteres ein zweiter Trierer Treffer drin gewesen.

Mit Hilfe der Lattenunterkante das 1:2

Ihre Dominanz in der zweiten Hälfte münzten die Alfbachtaler nach knapp einer Stunde in das 1:2 um: Nach einer Hereingabe drückte Sausen den Ball mit Hilfe der Lattenunterkante über die Linie (59.). Doch die Führung der Gäste hielt kaum zwei Minuten: Bei einem verunglückten Befreiungsschlag von SG-Keeper Neisius war der erst kurz zuvor ein gewechselte Marvin Rach zur Stelle und schob gedankenschnell zum 2:2 ein (61.). Am Ende hielt Hormesch den einen Punkt fest: Zunächst war er gegen Sausen auf der Höhe (76.), dann lenkte er mit einer sensationellen Parade den Schuss von Tim Weber gerade noch am Tor vorbei (87.). Auch DJK-Coach Franz-Josef Blang konnte mit dem einen Punkt „gut leben“, bemängelte aber einerseits das schwache Abwehrverhalten beim Ellscheider Ausgleichstreffer („Da waren wir in Überzahl.“) und trauerte den vergebenen Chancen gegen Ende der ersten Hälfte nach. Unterm Strich wusste er das Remis angesichts des Fehlens wichtiger Akteure derweil richtig einzuordnen - und lobte auch die vorzügliche Vorstellung des wiedergenesenen Hormesch.

Samstag geht´s zur SG Lüxem

Samstag, 26. März, 17.30 Uhr, spielt die DJK nun bei der SG Lüxem/Wittlich. Damit gastiert der Tabellenelfte beim 16.. Beide Teams trennen aktuell sieben Punkte. „Da ist verlieren verboten. Es ist ein Sechs-Punkte-Spiel im Kampf gegen den Abstieg“, weiß Coach Blang.

Pressemitteilung DJK St. Matthias Trier


Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.