Für einen Tag Straßenkind in Trier

Stadt Trier. Straßenkind für einen Tag: Diesen „Sichtwechsel“ erleben Schüler der Klassen 7a und 7b des Dietrich Bonhoeffer Gymnasiums Schweich am 18. Januar in der Trierer Innenstadt. Begleitet wird diese Aktion von Lehramtsstudierenden der Universität Trier.

Julia Bechtel, Daniel Mischa Helsper, Laura Link und Lisa Winkel organisieren im Rahmen des Programms "PerLe" am Zentrum für Lehrerbildung an der Universität Trier ein sogenanntes Service-Learning-Projekt. Sie übernehmen auch die Kommunikation mit dem Kooperationspartner "terre des hommes", der die Aktion "Sichtwechsel – Straßenkind für einen Tag" ins Leben gerufen hat.

In die Rolle von Straßenkindern schlüpfen

Die Schüler des Bonhoeffer-Gymnasiums werden für einige Stunden in die Rolle von Straßenkindern schlüpfen. In der Brot-, Fleisch- und Simeonstraße sowie am Haupt- und Kornmarkt in Trier werden sie typische Straßenkinder-Arbeiten verrichten wie Schuhe putzen oder Musizieren und weitere Aktivitäten umsetzen. Damit wollen sie auf die Situation von Straßenkindern in aller Welt aufmerksam machen und außerdem Spenden für Straßenkinder-Projekte sammeln.

Info

Der Aktionstag will auch an den Jahrestag der Verabschiedung der Kinderrechtskonvention durch die UNO erinnern.  Weitere Informationen zu der Aktion gibt es hier.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.