Trauriger Fund: Ertränkte Hündin in Quint gefunden

Beagle im Kaiserhammer Weiher versenkt

Stadt Trier. Ein toter Hund ist am 8. März aus dem Kaiserhammer Weiher in Quint geborgen worden. Die Beagle-Hündin ist möglicherweise ertränkt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Hals der Hünding waren zwei Stoff-Einkaufstaschen befestigt, in die möglicherweise Gewichte eingepackt waren. Der oder die Täter hatten die Einkaufstaschen mit dem abgeschnittenen Hosenbein einer Jeans, mehreren Halsbändern und einem schwarzen Kabelbinder festgemacht (siehe Foto). Laut Polizei muss daher davon ausgegangen werden, dass die Hündin absichtlich im Kaiserhammer Weiher versenkt wurde. Ob die Hündin zu diesem Zeitpunkt noch lebte oder bereits tot war, muss noch untersucht werden. Die Hündin wurde deshalb zum Landesuntersuchungsamt Koblenz gebracht.

Zeugen gesucht

Die Hündin gehörte zur Rasse der Beagles. Diese Hunde gelten als besonders intelligent und freundlich. Die Hündin aus Quint hatte schwarz-weiß-braunes Fell und Schlappohren. Nähere Angaben lassen sich auf Grund der langen Liegezeit im Wasser derzeit nicht machen. Bislang liegen der Polizei keine Angaben zur Herkunft oder zum Halter der Hündin vor. Die Polizei bittet deshalb um Hinweise unter Telefon 06502/91570.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.