Johannes Mager

Niederländer lebensbedrohlich verletzt

Kelberg. Das 51-Jährige kam mit seinem Motorrad bei Kelberg vermutlich auf einer Öl- oder Dieselspur ins Rutschen, stürzte und kollidierte mit dem Gegenverkehr.
Bilder
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Abschleppwagen beschädigt, der Motorradfahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Abschleppwagen beschädigt, der Motorradfahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Foto: Polizei

Lebensbedrohliche Verletzungen hat sich am heutitgen Sonntagvormittag ein 51-jähriger Motorradfahrer aus den Niederlanden bei einem Verkehrsunfall am Kreisel auf der B 257 bei Kelberg zugezogen. Gegen 11 Uhr war der Motorradfahrer aus Richtung Ulmen kommend auf der Straße unterwegs. Auf einem leichten, regennassen Gefällstück kam der Kradfahrer beim Abbremsen ins Rutschen und stürzte. Die Polizei geht als Ursache von einer abgestreuten Öl- oder Dieselspur aus. Die absgetreute Spur war laut Polizei mit Hinweisschildern kenntlich gemacht. Nach dem Sturz rutschte der 51-Jährige mit seinem Motorrad in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem Abschleppwagen. Aufgrund seiner lebensbedrohlichen Verletzungen wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber Christoph 10 in ein Trierer Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren neben dem Rettungshubschrauber ein Notarztwagen sowie Kräfte der Feuerwehr Kelberg und Beamte der Polizeiinspektion Daun.