kb

Über das Leben der Wildbienen

Welchen Wohlfühlfaktor "Insektenhotels" tatsächlich haben und vieles mehr über das Leben der Wildbienen erfahren Besucher der nächsten öffentliche Vorlesung an der Hochschule Geisenheim.
Bilder
In der Hochschule Geisenheim findet ein öffentlicher Vortrag zum Thema "Wildbienen: Arten, Lebensraumansprüche und Funktionen für das Ökosystem" statt.

In der Hochschule Geisenheim findet ein öffentlicher Vortrag zum Thema "Wildbienen: Arten, Lebensraumansprüche und Funktionen für das Ökosystem" statt.

Am Dienstag, 3. Dezember, um 18 Uhr findet im Hörsaal 30 (Gerd Erbslöh-Hörsaal) der Hochschule Geisenheim ein öffentlicher Vortrag zum Thema "Wildbienen: Arten, Lebensraumansprüche und Funktionen für das Ökosystem" statt. Wissenschaftlerin Kim Larissa Thiemann vom Institut für Gartenbauwissenschaften der Universität Bonn berichtet über diese faszinierenden Insekten sowie eigene Forschungsprojekte.

Alles Wissenswert zu Wildbienen

Etwa 560 Wildbienenarten kommen in Deutschland vor, wovon ein großer Teil inzwischen als gefährdet gilt. Wildbienen haben ganz andere Ansprüche an ihren Lebensraum und ihre Nahrungsquellen als Honigbienen. Im Gegensatz zu letzteren sind sie oft auf bestimmte Nahrungspflanzen spezialisiert, und die Distanz zwischen Nistplatz und Nahrungspflanzen darf nicht zu groß sein. Thiemann stellt in dem Vortrag wichtige Arten vor und berichtet über den Gefährdungsstatus sowie sinnvolle Schutzmaßnahmen. Drei Viertel aller Wildbienen-Arten bauen ihre Brutröhren in der Erde. Dennoch sind für die übrigen Arten Nisthilfen sinnvoll. Es geht deshalb auch um sogenannte Insektenhotels, von denen nach Experteneinschätzung ein Großteil ungeeignet ist. Zudemwird über die vermeintliche Konkurrenz zwischen Honigbienen und Wildbienen referiert.