mb

"Wenn du die Kette unterbrichst, stirbt jemand"

Seit Ende September werden der Polizei Idar-Oberstein vermehrt Vorfälle bekannt, in denen Kindern auf ihre Mobiltelefone eine Sprachnachricht mit bedrohlichen Inhalten über das Chatprogramm WhatsApp zugestellt wird.
Bilder

Diese Sprachnachrichten verbreiten sich in einem Schneeballsystem. Die betroffenen Kinder werden dazu aufgefordert, jeweils weitere 20 Sprachnachrichten zu versenden. Wenn nicht, dann Originalton: „Wenn du diese Kette unterbrichst, wird ein kleines Mädchen in deinem Zimmer heute Nacht sterben!“ Oder „Wenn du das hier nicht weiterschickst, wird deine Mutter in fünf Jahren ermordet. Beeile dich, wenn du deine Mutter liebst!“ Diese Nachrichten werden an Zehn- und Elfjährige gesendet. Die Kinder werden dadurch erheblich in Angstzustände versetzt. Der oder die Urheber der Sprachnachrichten sind nicht bekannt.  Internetrecherchen ergaben, dass diese Nachrichten bereits seit drei Jahren im Netz kursieren.   "Sollte ihr Kind betroffen sein, darf es auf keinen Fall diese Nachricht weiterleiten. Nur so kann die Kette unterbrochen werden. Dies gilt natürlich ebenso für Jugendliche und Erwachsene, denen eine solche Sprachnachricht zugehen sollte", so die Polizei. Hinweise und Informationen gibt es bei der Polizei und beim Sachgebiet für Jugendkriminalität bei der Polizeiinspektion Idar-Oberstein, Telefon 0 67 81 / 5 68 75 22 oder 0 67 81 / 4 50 57 48. Sachdienliche Hinweise zu den kursierenden Sprachnachrichten werden erbeten an die Polizei Idar-Oberstein unter Telefon 0 67 81 / 56 10.