Stefan Pauly

32 Bauplätze für die Stadt

Die erste Straße im Ulmener Baugebiet »Auf der Hahnwiese II« ist fertiggestellt.

Bilder
Zogen ein zufriedenes Zwischenfazit (v. l.): Thomas Valerius (VG Ulmen), Stadtbürgermeister Thomas Kerpen, Frank Wallebohr, Horst Schmitt, Michael Schneider (VG Ulmen) und VG-Bürgermeister Alfred Steimers.

Zogen ein zufriedenes Zwischenfazit (v. l.): Thomas Valerius (VG Ulmen), Stadtbürgermeister Thomas Kerpen, Frank Wallebohr, Horst Schmitt, Michael Schneider (VG Ulmen) und VG-Bürgermeister Alfred Steimers.

Foto: VG Ulmen

Seit dem Beginn der Erschließung Mitte September 2021 hat sich im Baugebiet »Auf der Hahnwiese II« in Ulmen bereits einiges getan. Auf den bisher rund 3,5 Hektar landwirtschaftlich genutzten Flächen sollen 32 Bauplätze für die Stadt Ulmen entstehen. Die Erschließung selbst beinhaltet den Neubau von insgesamt drei Straßen, wovon jetzt die erste fertiggestellt wurde. Die Maßnahme sei trotz der bekannten Lieferschwierigkeiten immer noch im Zeitplan, was nicht nur Projektleiter Horst Schmitt, sondern auch alle Verantwortlichen der beteiligten Versorgungsträger sowie des Abwasserwerks der VG Ulmen und der Stadt freut. Die Grundstücke in dem 2010 erschlossenem Baugebiet »Am Jungfernweiher« sind bis auf Baulücken aus privatem Eigentum verkauft oder bebaut. »Auch wenn wir aktuell wirklich sehr gut im Zeitplan liegen (...), werden wir Stand heute zum voraussichtlichen Bauende aufgrund der Lieferengpässe keine genauen Angaben machen können«, heißt es auf dem Ulmener Rathaus. www.ulmen.de