Stefan Pauly

Treffen an der Mosel

Sankt-Aldegundis-Gemeinden trafen sich in St. Aldegund
Bilder
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des St. Aldegundis-Treffens in der romanischen Alten Kirche von St.Aldegund.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des St. Aldegundis-Treffens in der romanischen Alten Kirche von St.Aldegund.

Foto: Günther Schumann

Ein Treffen mehrerer Pfarreien die die heilige Aldegundis verehren, hat jetzt an der Mosel stattgefunden. Insgesamt 15 Frauen und männer aus Maubeuge in Frankreich, aus Bad Staffelstein in Franken und aus Jülich-Koslar waren nach St. Aldegund gekommen.

Die Verehrung der Heiligen Aldegundis ist im Benelux-Raum sowie in Deutschland weit verbreitet. »Nach unseren Recherchen gibt es in Frankreich 13 Städte und Dörfer in denen die Heilige verehrt wird und Schutzpatronin ist In Belgien kennt man 25 Orte mit Verehrung der Heiligen Aldegundis, in den Niederlanden sind es zwei Orte und in Luxemburg ebenso zwei. In Deutschland konnten neun Gemeinden gefunden werden, die die Heilige verehren«, so Gerhard Schommers.

Mit einer Führung durch das historische St. Aldegund mit seinen beiden Kirchen startete das offizielle Besuchsprogramm.Die Gäste aus Maubeuge hatten eine Reliquie der Heiligen mitgebracht die einen Wortgottesdienst in der St. Aldegunder Pfarrkirche bereicherte. Mit Gebeten und Liedern sowie einer Litanei zu Ehren der Heiligen aus verschiedenen Pfarreien wurde der Heiligen gedacht. Jean Heuclin, Historiker von der französischen Delegation, berichtete im Rahmen eines reich bebilderten Vortrag die Stationen des Lebens der Heiligen und der Gedenkstätten sowie der Stätten der Verehrung von St.Aldegundis.

Mehr über die Verbreitung der Verehrung der Heiligen unter: www.st-aldegundis-netzwerk.de