Alff und Arbeck machen FC Bitburg wieder zum Tabellenführer

Bitburg.  Der FC Bitburg hat sich die Spitzenposition in der Fußball-Bezirksliga wieder zurück erkämpft. Im erwartet harten, ruppig geführten Match bei der SG Ruwertal gab es fürs Team der beiden Trainer Richard Schneider und Fabian Ewertz am Sonntag einen 2:1-Erfolg.

 

Pascal Alff brachte den FCB in der 37. Minute in Führung. Gut 30 Minuten später erhöhte Kevin Arbeck (69.). Nur eine Minute danach verwandelten die Ruwertaler einen Foulelfmeter zum 1:2. "Wir hatten einige Probleme", berichtet Coach Ewertz. Einerseits habe sein Team nicht gut gespielt, andererseits habe Ruwertal mit vielen langen Bällen und seinen robusten Spielern immer wieder für Gefahr gesorgt. Richtig dicke Chancen für die SG gab es aber nur wenige - und wenn, dann war Torwart Jens Freis zur Stelle, wie in der zweiten Hälfte.

Jetzt zwei Mal gegen Föhren

Den Bitburgern boten sich einige wieder Konterchancen. Im Gegensatz zu den jüngsten Partien wurden diese diesmal aber nicht so effizient genutzt. Die gut besetzte Auswechselbank der Bierstädter täuschte. "Das waren fast alles Angeschlagene", verrät Ewertz. Die beiden kommenden Spiele bieten nun eine nicht alltägliche Konstellation: Sonntag, 17 Uhr, empfängt man den SV Föhren zum Punktspiel. Zwei Tage später, am Dienstag, 29. September, 20 Uhr, kommt es quasi im Rückspiel beim Aufsteiger zum Drittrundenspiel im Rheinlandpokal. "Saudumm" findet Fabian Ewertz diese zwei Spiele gegen den gleichen Kontrahenten - und stellt klar: "Priorität hat für uns die Meisterschaft. Im Pokal werden wir - so gut es eben geht - vielleicht sogar wieder etwas rotieren." AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.