Beda-Markt erneut abgesagt

Verkaufsoffene Sonntage in Bitburg geplant

Bitburg. Im Rahmen einer Video-Konferenz haben alle Verantwortlichen des Beda-Marktes 2021 einvernehmlich die Entscheidung getroffen, die regionale Ausstellung von Handel, Handwerk, Gewerbe und Landwirtschaft erneut abzusagen. Wenn die am 3. März-Wochenende geltenden Beschränkungen für die Corona-Pandemie es erlauben, könnte am 21. März ein kleiner Frühlingsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag stattfinden. Auch die weiter vorgesehenen verkaufsoffenen Sonntage 2021 in Bitburg zum Mai-Markt am 30. Mai, zum Autofestival am 5. September und zum Bauernmarkt am 10. Oktober sollen nach Möglichkeit stattfinden.

Nachdem sich die Zahl der Corona-Infizierten in Deutschland nach wie vor auf einem sehr hohen Level befindet, hat die Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 19. Januar 2021 beschlossen, dass die geltenden, starken Beschränkungen zunächst bis zum 14. Februar 2021 verlängert werden. Am gleichen Tag trafen sich auch die Verantwortlichen des Beda-Marktes im Rahmen einer Videokonferenz. Dabei verständigten sich Bürgermeister Joachim Kandels und die Vertreter von Handel, Handwerk, Gewerbe und Landwirtschaft aus der Region darauf, den Beda-Markt 2021 offiziell abzusagen.

Dazu Bürgermeister Joachim Kandels: "Aufgrund der aktuellen Situation war die Entscheidung, den Beda-Markt in Bitburg auch für das Jahr 2021 abzusagen, leider unumgänglich. Der Beda-Markt ist für Wirtschaft der Region von enormer Bedeutung und wir vertrauen darauf, dass es imkommenden Jahr endlich wieder ein solches Messe-Wochenende in unserer Stadt geben wird."

Zur Unterstützung des heimischen Handels einigte man sich darauf, dass, wenn es die Gegebenheiten erlauben, ein kleiner Frühlingsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag stattfinden soll. Dies wäre mit relativ einfachen Mitteln ohne großen finanziellen Aufwand zu organisieren und im Falle weiter geltender Corona-Beschränkungen auch schnell wieder abgesagt.

Auch die weiter vorgesehenen verkaufsoffenen Sonntage 2021 in Bitburg zum Mai-Markt am 30. Mai, zum Autofestival am 5. September und zum Bauernmarkt am 10. Oktober sollen nach Möglichkeitstattfinden.

Darüber hinaus vereinbarten die Konferenz-Teilnehmer, dass neue Ideen und Überlegungen für die künftige Ausrichtung des Beda-Marktes entwickelt werden sollen, wobei die Publikumsmagneten  erhalten bleiben sollen.

red

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.