UPDATE: Einbrüche bei Prümer und Bitburger Post

Pakete aufgerissen, Tresor entwendet, Geld geklaut

Niederprüm. In der Nacht zum Freitag, 15. März, zwischen 20 Uhr und 6 Uhr, kam es zu einem Einbruch in den Postzustellstützpunkt in Prüm, Auf Rietzfeld, Industriegebiet Niederprüm. Der oder die Täter drangen auf noch ungeklärte Weise in die Verteilerhalle ein und öffneten gewaltsam zwei dort vorhandene kleine Wandtreosre. Aus diesen wurden mehrere schwarze Geldtaschen mit Bargeld in noch nicht bekannter Höhe entwendet. Zudem wurden etliche der dort zwischengelagerten Postpakete aufgerissen und durchwühlt. In der Nacht zuvor, Donnerstag, 14. März, wurde bereits in das Zustellzentrum in Bitburg eingebrochen.

Zu möglichem Diebesgut aus den Paketen liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. In der Nacht zum vorausgegangenen Donnerstag, 14. März, war es bereits zu einem Einbruch in den Postzustellstützpunkt in Bitburg gekommen. Ein Tatzusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Kripo fragt: Wer hat in der Nacht zum Donnerstag im Umfeld des Postzustellstützpunkts Beobachtungen gemacht, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehenden könnten? Wer hat möglicherweise solche Geldtaschen gefunden? Hinweise werden an die Kriminalinspektion Wittlich, Tel. 06571/95000 oder die örtliche Polizeidienststelle erbeten.

Einbruch in die Bitburger Post in der Nacht zuvor

In der Nacht zum Donnerstag, 14. März, zw. 19.30 Uhr und 5.45 Uhr, kam es zu einem Einbruch in den Postzustellstützpunkt in Bitburg in der Güterstraße. Der oder die Täter drangen gewaltsam durch das Sektionaltor der Verteilerhalle ein und rissen dort einen an der Wand befestigten Wandtresor ab. Dieser graufarbene Tresor, ca. 40 x 50 cm groß und mit Einwurfschlitz versehen, wurde komplett entwendet. Bei dem Inhalt handelte es sich um mehrere schwarze Geldtaschen aus Kunststoff mit der Aufschrift 'Deutsche Post AG', in denen sich ein niedriger vierstelliger Geldbetrag befand.

Auch hierzu fragt die Kripo: Wer hat etwas gesehen und kann Hinweise geben?

Red

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.