Römerfest und Römerkanal-Wandertag

Neues Infozentrum / Euskirchen beteiligt sich an Wandertag

Kreuzweingarten. Mit einem Römerfest und Römerkanal-Wandertag wird am Wochenende das neue Römerkanal-Infozentrum am Himmeroder Hof in Rheinbach eröffnet. Die Kreisstadt Euskirchen beteiligt sich am Römerkanal-Wandertag (Sonntag, 29. September).

Eine organisierte Wanderung ist in Euskirchen nicht vorgesehen, stattdessen erläutert Dipl.-Ing. Paul Höhl, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Unteren Denkmalbehörde, von 14 bis 17 Uhr am Aufschluss des Römerkanals in Kreuzweingarten sachkundig dieses technische Baudenkmal und nimmt die Besucher mit auf eine spannende Reise in die Vergangenheit. Die Untere Denkmalbehörde informiert zeitgleich an einem Infostand über die Aspekte des Denkmalschutzes im Hinblick auf den Römerkanal. Von 15 bis 16 Uhr gibt es ergänzend dazu die seltene Gelegenheit, mit Hermann-Josef Kesternich die Spuren des Römerkanals in der Kirche Heilig Kreuz in Kreuzweingarten zu entdecken. Beide Programmpunkte lassen sich zeitlich und räumlich gut miteinander verbinden, egal ob man an diesem Tag auf dem Römerkanal-Wanderweg unterwegs ist oder nur die Informationsmöglichkeiten über das kulturhistorisch wichtige Bauwerk Römerkanal wahrnehmen möchte. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Römerkanal-Infozentrum in Rheinbach wird eröffnet:

Das Römerkanal-Infozentrum lädt am Samstag, 28. September, von 11 bis 17 Uhr, zusammen mit dem neu gestalteten Naturparkzentrum und dem Glasmuseum zum Römerfest in und um den Himmeroder Hof sowie auf dem Himmeroder Wall ein. An diesem Tag gibt es nicht nur die die beiden Infozentren zu bestaunen, sondern auch jede Menge römische Aktionen. Römische Gladiatoren kämpfen in einer Arena, ein römischer Vermessungsingenieur erklärt seine Technik, in einem Glasofen werden Perlen hergestellt, es werden Edelsteine geschliffen und Ketten handgefertigt.

Am Sonntag steht dann der für das neue Infozentrum namensgebende Römerkanal im Mittelpunkt. Hierzu werden geführte Themenwanderungen auf dem Römerkanal-Wanderweg angeboten. Da diese von unterschiedlicher Weglänge sind, sind diese durchaus auch für Kinder geeignet. Unter fachkundiger Begleitung und Führung erhalten die Gäste zahlreiche Informationen zum Leben zwischen Eifel und Rheinland. Ergänzt werden die Wanderungen von archäologischen Fachvorträgen bis hin zur „Tour mit Eseln“. Für die sonntäglichen Veranstaltungen wird um Anmeldung gebeten über die Internetseite www.roemerkanal.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.