2 Kommentare

Streit mit Mieter: Eigentümer reißt Haus ab

Nach folgenschwerer Streitigkeit ermittelt nun die Polizei

Gerolstein. Dass ein Vermieter mit seinem Mieter Streit hat, ist nichts Außergewöhnliches. Wenn ein Vermieter sich dann aber so sehr aufregt, dass er gleich sein Haus abreißt, damit er offenbar den unliebsamen Mieter loswird, schon. Das hat heute selbst erfahrenste Polizeibeamte überrascht. In Gerolstein kam es heute zu dem ungewöhnlichen Streitfall, der nun die Polizei beschäftigt. Die teilte mit, dass zwischen einem Vermieter und seinem Mieter in Gerolstein eine schon länger andauernde Auseinandersetzung eskaliert sei. Der Hauseigentümer hat am Freitagmorgen Baggerarbeiten auf dem Grundstück durchführen lassen. Dann setzte er sich, so die Polizei, selbst an das Steuer des Baggers und riß das Gebäude teilweise ab. Der Mieter befand sich zu diesem Zeitpunkt im Haus, wurde aber glücklicherweise nicht verletzt. Aktuell ist das Haus nicht bewohnbar. Laut einer ersten Einschätzung besteht Einsturzgefahr. Gegen den Vermieter hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Das ein Vermieter mit seinem Mieter Streit hat ist nichts außergewöhnliches. Das ein Vermieter sich dann aber so sehr aufregt, dass er gleich sein Haus abreisst um so offenbar den unliebsamen Mieter los zu werden, hat heute selbst erfahrenste Polizeibeamte überrascht. In Gerolstein kam es heute zu dem ungewöhlichen Streitfall der nun die Polzei beschäftigt. Die teilte mit, das zwischen einem Vermieter und seinem Mieter in Gerolstein ieine schon länger andauernde Auseinandersetzung eskaliert sei. Der Hauseigentümer hat am Freitagmorgen Baggerarbeiten auf dem Grundstück durchführen lassen. Dann setzte er sich, so die Polizei, selbst an das Steuer des Baggers und riss das Gebäude teilweise ab. Der Mieter befand sich zu diesem Zeitpunkt im Haus, wurde aber glücklicherweise nicht verletzt. Aktuell ist das Haus nicht bewohnbar und gilt als einsturzgefährdet. Gegen den Vermieter hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Artikel kommentieren

Kommentar von Max Hartung
Als Laie kann einem schonmal so ein Malheur passieren ;-)
Kommentar von Andres
Super Arbeit