Seitenlogo
Nico Lautwein

Aktuelle Verkehrsinfos zum Ferienbeginn in Rheinland-Pfalz 

Kreis. Die Autobahn GmbH gibt Hinweise zur Stauvermeidung und stressfreien Fahrt zum Start der kommenden Sommerferien.

Die Sommerferien rücken näher und die Straßen werden voller.

Die Sommerferien rücken näher und die Straßen werden voller.

Bild: Archiv

Mit dem Start der Sommerferien beginnt die Reisezeit, und die Autobahnen füllen sich. Da ist es wichtig, mit den richtigen Informationen sicher und entspannt in den Urlaub zu starten. Die Autobahn GmbH gibt Hinweise, um Reisen vorzubereiten und die passende Route zu finden.

Die Autobahn GmbH informiert mit einer interaktiven Karte über aktuelle und geplante Baustellen. Insbesondere in den Ballungsräumen gibt es oft mehrere Autobahnen, die zum Ziel führen. Die Karte ist auf der Webseite und in der App der Autobahn GmbH veröffentlicht. Zudem verzichtet die Autobahn GmbH an den Wochenenden zu Beginn und am Ende der Ferien auf vermeidbare Tagesbaustellen entlang der Hauptreiserouten in Deutschland. Der Verkehrsfluss soll damit entlastet und das Staurisiko soll gesenkt werden. An Baustellen längerer Dauer besteht dennoch ein erhöhtes Staurisiko. Um Auffahrunfälle zu vermeiden, sollte schon bei der Ankündigung einer Baustelle besonders aufmerksam gefahren und das Tempolimit eingehalten werden.

Richtige Reisezeit wählen

Auch die Wahl der Reisezeit kann für eine sichere und stressfreie Fahrt entscheidend sein. Deshalb informiert die Autobahn GmbH über Zeiten mit hoher Staugefahr. So ist grundsätzlich freitags zwischen 15 und 17 Uhr sowie samstags zwischen 10 und 14 Uhr mit einer hohen Verkehrsdichte zu rechnen. Es empfiehlt sich, die morgendliche und abendliche Rushhour in den einzelnen Ballungsräumen möglichst zu meiden.

Baustellen entlang wichtiger Reiserouten in Rheinland-Pfalz

Entlang wichtiger Reiserouten befinden sich zahlreiche Baustellen, an denen während der Haupreisezeit ein erhöhtes Staurisiko besteht. Betroffen sind hiervon die folgenden Bereiche:

  • A64: Grundhafte Fahrbahnerneuerung zwischen der Bundesgrenze zu Luxemburg und dem Übergang zur ehemaligen B52
  • A1: Grundhafte Fahrbahnerneuerung zwischen der Anschlussstelle (AS) Schweich und der AS Salmtal
  • A61: Erneuerung der Großtalbrücken Pfädchensgraben und Tiefenbachtal mit 6-streifigem Ausbau zwischen der Anschlussstelle Rheinböllen und der Tank- und Rastanlage Hunsrück
  • A61: Grundhafte Fahrbahnerneuerung zwischen den AS Rheinböllen und Boppard
  • A6: Brückeninstandsetzungsarbeiten im Bereich der AS Kaiserslautern-West
  • A3: Verkehrliche Einschränkungen im Bereich der Wiedbachtalbrücke

Alles im Blick mit der App

Die Autobahn App hält Reisende stets auf dem Laufenden. Zudem bietet die App einen Überblick über Rastanlagen und deren Ausstattung an der jeweiligen Autobahn. Die App ist kostenlos für iOS und Android in den App-Stores erhältlich.

Beitrag zur Verkehrssicherheit

Um sicher und entspannt an das Reiseziel zu gelangen, empfiehlt die Autobahn GmbH:

  • regelmäßige und ausreichend lange Pausen einzuhalten,
  • sich, wenn möglich, in kurzen Zeitabständen beim Fahren abzuwechseln,
  • für ausreichend Wasser und Nahrungsmittel im Fahrzeug zu sorgen,
  • in Baustellenbereichen besonders aufmerksam zu fahren,
  • im Falle von Umleitungen die Empfehlungen der dynamischen Wegweisung auf den Schilderbrücken zu beachten,
  • bei Staus oder stockendem Verkehr gilt die Pflicht zur Bildung einer Rettungsgasse, damit Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte schnell ihren Einsatzort erreichen können.

Service-Links

Baustellen auf einen Blick: https://www.autobahn.de/die-autobahn

Autobahn App: https://www.autobahn.de/app

Über die Autobahn GmbH des Bundes

Die Autobahn GmbH des Bundes ist verantwortlich für die Planung, den Bau, den Betrieb, die Erhaltung, die Finanzierung, das Verkehrsmanagement sowie die vermögensmäßige Verwaltung der Bundesautobahnen. Seit dem Betriebsstart am 1. Januar 2021 vereint die Autobahn GmbH die Vorteile einer zentral aufgestellten Organisation mit den Stärken der regionalen Verankerung ihrer zehn Niederlassungen. Mit mehr als 13.000 Kilometern Autobahnnetz ist die Gesellschaft einer der größten Autobahnbetreiber Europas.

 

 


Meistgelesen