Seitenlogo
Werner Busch

Traditionsunternehmen Weiland insolvent

Weiland in der Schwebe. Nach der Insolvenz des Tochterunternehmens BRG Kanaltechnik mit 55 Beschäftigten hat nun auch die Bau GmbH beim Amtsgericht Insolvenz beantragt. Der engagierte Betrieb ist einer der größten Arbeitgeber der Region.

Während die luxemburgische Weiland-Tochterfirma nicht betroffen ist, müssen die Beschäftigten der deutschen Bau GmbH um ihre Jobs bangen. Ein harter Dauerwinter 2013, der die laufenden Kosten nicht einbringen konnte, sowie Außenstände hatten das 1897 gegründete Unternehmen ins Trudeln gebracht. Erste Neustrukturierungsmaßnahmen griffen nicht rechtzeitig, so dass nun das Kernstück der gesamten Firmengruppe den Gang ins Insolvenzverfahren antreten muss. Ziel ist die geordnete Weiterführung der zur Zeit in Arbeit befindlichen Aufträge und der Erhalt des Unternehmens. Der vorläufige Gläubigerausschuss benennt in dieser Wochen einen Insolvenzverwalter, der vom Gericht eingesetzt wird.


Meistgelesen