Frederik Scholl

Neue Fußgängerbrücke führt zum Heiligenhäuschen

Euenheim. Nachdem die alte Brücke für Autos als Fließhindernis im Zuge des Hochwasserschutzes ausgemacht wurde, musste sie abgerissen werden.

Euenheim. Im Zuge der Hochwasserschutzmaßnahmen im Bereich des Veybachs bei Euenheim musste eine der Brücken, die ein Fließhindernis darstellte, entfernt werden. Danach allerdings war das ötliche Heiligenhäuschen durch den Veybach vom Ort abgeschnitten. Glücklicherweise konnte Stadt Euskirchen eine Fußgängerbrücke aus Aluminium der Gemeinde Swisttal übernehmen. Diese sollte in der Gemeinde aufgebaut werden, wurde aber nach dem Flutgeschehen doch nicht mehr benötigt. Die Brücke konnte problemlos in Euenheim platziert werden und kein Fließhindernis darstellt. Somit können Fußgänger und Radfahrer zukünftig diese Brücke in der Verlängerung der Euenheimer Straße nutzen. Die Anschlussarbeiten werden voraussichtlich noch bis Ende September dauern – danach ist die Brücke frei begehbar.