Andreas Bender

Feuer in Bärenbacher Flüchtlingsunterkunft

Bärenbach. Am frühen Montagabend, 8. August, brach in einem Zimmer in einem Wohnhaus in der Hauptstraße aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer aus.
Bilder
Einsatz in Bärenbach.

Einsatz in Bärenbach.

Foto: Dennis Irmiter

Das Obergeschoss war schnell stark verraucht. Die ersteintreffenden Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bärenbach sowie des Löschzuges Sohren-Büchenbeuren konnten zusammen mit dem Rettungsdienst ingesamt sieben Personen in Sicherheit bringen. Eine Person wurde mit verdacht auf eine Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus verbracht. Die Flammen konnten von der Feuerwehr unter schwerem Atemschutz rasch gelöscht werden.

 

Mittels Wärmebildkamera kontrollierte die Feuerwehr akribisch ob sich das Feuer bereits in der Zwischendecke zum Dachboden ausbreiten konnte. Die Hausbewohner wurden am Abend durch die VG Kirchberg in eine Ersatzunterkunft verbracht, da das Haus derzeit nicht bewohnbar ist. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.