rs

Kastellaun: Einbrecher verletzt sich auf der Flucht schwer

Auf frischer Tat ertappt: In der Nacht zum Sonntag hat sich ein Einbrecher, der auf Beutezug in der Kastellauner Rhein-Mosel-Werkstatt war, auf der Flucht schwere Verletzungen zugezogen.
Bilder

Kurz vor ein Uhr hatte der Hausmeister der Einrichtung den Einbruch bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Beamten umstellten das Gelände und überraschten anschließend bei der Durchsuchung des Gebäudes einen 38-jährigen Mann, der gerade dabei war, einen Tresor aufzuflexen. Der Einbrecher versuchte zu flüchten und sprang aus dem Fenster im ersten Stock in den Innenhof. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Nach Angaben der Polizei zog sich der Einbrecher mehrere Knochenbrüche zu, Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Bei der Überprüfung des 38-Jährigen, der aus dem Raum Bonn stammt, stellte sich heraus, dass er bereits mehrfach wegen Einbruchdiebstählen in Erscheinung getreten war. Die Polizei bittet Zeugen, sich via Telefon 0 67 61 / 92 10 mit der PI Simmern in Verbindung zu setzen.