Andreas Bender

Präsidentenwechsel beim Rotary Club Simmern

Simmern. Jeanette Lüpkemann übernimmt die Amtsgeschäfte von Petra Orlich-Kasper und wird den Rotary Club Simmern 2022/2023 durch das rotarische Jahr führen.

Bilder
V.l.: Barbara Albers, Jeanette Lüpkemann und Petra Orlich-Kasper.

V.l.: Barbara Albers, Jeanette Lüpkemann und Petra Orlich-Kasper.

Foto: Rotary Club Simmern

Jeanette Lüpkemann stellt ihr rotarisches Jahr unter das Motto "Hunsrück meets Norddeutschland". Sie möchte mit unterschiedlichen Veranstaltungen die Verbundenheit zu diesen beiden Heimaten dem Club näher bringen.

 

Erste Projekte laufen bereits an. So übergab Lüpkemann mit dem neuen Vorsitzenden des Fördervereins des RC Simmern-Hunsrück, Ralf Lippel, in Kindergärten in Simmern, Kirchberg und Rheinböllen Schultüten, mit allerlei Nützlichem für die ersten Schultage. Diese Schultüten sind für Kinder bestimmt, deren Eltern nicht in der Lage sind, diese angemessen zu füllen. Die Kindergärten geben die Tüten an die Eltern weiter, damit auch diese I-Dötzchen am 1. Schultag stolz eine Schultüte zur Schule mitnehmen können. Der Club dankt den Spendern, die die Aktion unterstützt haben.

 

Als Großevent steht im September dieses Jahres die Deutsche Meisterschaft der Transplantierten und Dialysepatienten auf dem Plan. Endlich, nach 3-maliger Verschiebung durch Corona, kann der Wettbewerb in Simmern stattfinden. Lüpkemann freut sich auf ein schönes rotarisches Jahr mit hoffentlich mehr gemeinsamen Treffen als im vergangenen Jahr und vielen Projekten, in denen Gutes getan werden kann.

 

Mehr Info: https://simmern-hunsrueck.rotary.de