Bad Kreuznach: OB bedankt sich für anonymen Blumengruß

Bad Kreuznach Stadt. Mit einem Frühlingssträußchen hat sich ein aufmerksamer Bürger bei Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und ihrer Familie für ihren Einsatz für die Stadt bedankt. Weil der Blumengruß anonym vor der Tür der Oberbürgermeisterin deponiert wurde, bedankt sich Kaster-Meurer in Form einer Pressemeldung.

"Weil ich nicht weiß, wer das Tulpensträußchen hingestellt hat, möchte ich mich auf die diesem Wege herzlich bedanken", freut sich die Stadtchefin über den liebevollen Blumengruß. "Oft wünsche ich mir, dass der Umgang miteinander in unserer Stadt wieder respektvoller wird. Denn das Miteinander ist leider nicht mehr so harmonisch wie noch vor Jahren." Dabei könne das friedliche Zusammenleben nur funktionieren, wenn jeder etwas für die Gemeinschaft tut.

"Solidarisch an einem Strang ziehen"

"Und genau das nehme ich in dieser Ausnahmesituation in Bad Kreuznach war. Einkaufsangebote, Nachbarschaftshilfen und Unterstützung vielfältiger Art zeigen: Wir können die eigenen Wünsche hintenanstellen und solidarisch an einem Strang ziehen. Ich hoffe, dass diese Haltung auch nach der Krise in unserer Stadt fortbesteht", so die Oberbürgermeisterin.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.