Mit 99 Stimmen Vorsprung zum Sieg

VG Bad Kreuznach. Marc Ullrich ist neuer Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach. Mit knapper Stimmenmehrheit sicherte sich der parteilose, aber von der SPD unterstützte Kandidat den Sieg vor Mitkandidatin Andrea Silvestri von der CDU.

Marc Ullrich ist neuer Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach. Der parteilose, aber von der SPD unterstützte Bürgermeister von Neu-Bamberg erhielt bei der Stichwahl am vergangenen Sonntag 99 Wählerstimmen mehr und sicherte sich so vor Stichwahl-Mitkandidatin Andrea Silvestri (CDU, Bürgermeisterin von Feilbingert) den Sieg. 2221 Bürgerinnen und Bürger stimmten für Ullrich (51,1 Prozent), 2122 (48,9 Prozent) für Silvestri.

Bei ersten Wahlgang am 4. März erhielt Silvestri mit 38,4 Prozent noch mehr Stimmen als Ullrich (33,2 Prozent). Die Mitkandidaten Steffen Bruckner (FWG) und Arno Bumke (FDP) schieden nach dem ersten Wahlgang aus. Die Amtszeit des neuen Bürgermeisters beginnt Mitte April und dauert acht Jahre.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.