Nach Feuer in Fürfeld: Mutmaßlicher Brandstifter verhaftet

Fürfeld. Nach dem Brand im Fürfelder Neubaugebiet (am 29. Mai, der WochenSpiegel berichtete) hat die Polizei einen 39-jährigen Mann aus dem Raum Bad Kreuznach verhaftet. Es steht im Verdacht, das Feuer in dem Einfamilienhaus gelegt zu haben.

Der Mann wurde der Haftrichterin beim Amtsgericht Bad Kreuznach vorgeführt und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Im Falle einer Verurteilung erwartet ihn eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren.

Bereits während des Löscheinsatzes hatten sich erste erste Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung ergeben. Nach umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen folgte nun die Verhaftung.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.