Musiker des Landespolizeiorchesters spielten für Senioren

Hunsrück/Nahe. Zwei Musiker des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz erfreuten gestern Vormittag, 2. Juli, die Bewohner, das Pflegepersonal und Mitarbeiter des Puricelli Stift in Rheinböllen mit einem kleinen Platzkonzert.

Die Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sind aktuell von den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie besonders betroffen. Umso mehr freute sich Einrichtungsleiterin Cindy Meilick gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern und dem Pflegepersonal über das kleine Konzert.

Alle waren sehr angetan vom sogenannten "Balkonkonzer"“, dass die Vollblutmusiker in unterschiedlichen Besetzungen seit Mitte Mai rheinlandpfalzweit geben. Das Orchester hat aus seinen Reihen vierzehn Ensembles gebildet, bis zu 30 Mal pro Woche auftreten, um den Menschen in dieser schwierigen Zeit eine kleine Freude zu bereiten.

Nach Rheinböllen in die Einrichtung der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz waren Wolfgang Schulte mit Flügelhorn und Helmut Martine mit Tenorhorn gekommen. Sie musizierten für die Senioren im Innenhof des Stiftes, einige Bewohner schauten von den Balkonen aus zu. Die engagierten Musiker spielten neben Märschen auch Potpourris aus bekannten Liedern, bei den Volksliedern sangen einige Zuhörer sogar mit.

Meilick bedankte sich überschwänglich bei den beiden Profimusikern: "Sie haben uns allen eine sehr große Freude bereitet mit ihrer Musik, vielen Dank für die schöne Matinee am Donnerstag!"

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.