Oberwesel befragt Bürger zur Stadtentwicklung

Hunsrück/Nahe. Für Bürger und Besucher der Stadt Oberwesel besteht die Möglichkeit, an der Haushaltsbefragung teilzunehmen. „Ziel ist es, die Erkenntnisse des bestehenden Einzelhandelskonzeptes zu vertiefen und punktuell fortzuschreiben, um eine Belebung der Innenstadt zu erreichen“, erklärt Stadtbürgermeister Jürgen Port.

Im Zuge dieser Befragungen sollen laut Franziskus Weinert, 1. Vorsitzender des OGV, dabei unter anderem folgende Fragen geklärt werden: „Woher kommen die Kunden des Oberweseler Einzelhandels?“, „ Zu welchem Zweck kommen die Besucher Oberwesels in die Stadt?“, „Wo halten sich die Kunden schwerpunktmäßig auf?“ Wir möchten außerdem die Wünsche unserer Kunden kennenlernen.

„Wir bitten um rege Teilnahme. Nur wenn genügend ausgefüllte Fragebögen zusammen kommen, erhalten wir die gewünschten aussagekräftigen Ergebnisse! Wir danken im Vorfeld allen, die sich fünf Minuten Zeit nehmen, ihre Meinung kund zu tun“, lautet der Aufruf von Stadtbürgermeister Jürgen Port. „Die CIMA Beratung + Management GmbH hat uns bewusst zu einem zweistufigen Verfahren, einer Kundenbefragung vor Ort und einer Haushaltsbefragung geraten, um möglichst eine hohe Beteiligung der Kunden und Bürger zu erreichen“, ergänzt Stadtmanagerin Lena Höver. Die fachliche Leitung des Projektes sowie die anschließende Datenanalyse obliegen der CIMA Beratung + Management GmbH aus München. Nach Auswertung der Umfragen werden in einem Workshop die Ergebnisse analysiert und weiterführende Maßnahmen und Projekte geplant.

Die Haushaltsbefragung erfolgt anonym und erscheint als gedruckte Version im Amtsblatt und anderen Printmedien in der Woche vor Weihnachten. Ausgefüllte Fragebögen können bis zum 24. Januar 2019 in der Tourist-Information Oberwesel (Rathausstraße 3) abgegeben oder in den Briefkasten geworfen werden. Übrigens: Optional kann der Fragebogen auch online ausfüllt werden. Die digitale Variante des Fragebogens ist online unter (https://www.oberwesel.de/cima) erreichbar.

Für Rückfragen stehen Lena Höver vom Stadtmanagement Oberwesel unter 06744/710 626 sowie die Mitarbeiter der cima unter 089/55118 - 154 (Achim Gebhardt) gerne zur Verfügung.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.