Filmfest Simmern: "Bergdoktor" und Kino an der Mosel

Hunsrück/Nahe. Die Heimat Europa Filmfestspiele in Simmern gehen am Wochenende bereits in die dritte Woche. Das umfangreiche und vielseitige Programm begeisterte bisher sowohl die Zuschauer aus der Region als auch Besucher, die anlässlich dieser Veranstaltung extra den Hunsrück besuchen.

Neben den Wettbewerbsfilmen und der Auto.Kult.Film-Reihe, können sich die Besucher in unterschiedlichen Filmen auch auf eine Urlaubsreise für „Oorlab dehääm“ begeben. „Checken Sie mit unserem Boarding Pass ein! Diesen bekommt jeder, der sich auf eine Reise im Autokino Simmern begibt. In der kommenden Woche stehen auf dem Reiseplan: Mali, Österreich, Alaska, eine Moselfahrt und sogar eine Weltreise. Jeder Abend ist bei den diesjährigen Filmfestspielen ein besonderer Event. Lassen Sie sich überraschen“, erklärt Festspielleiter Urs Spörri begeistert.

Bis 6. September gibt es täglich Live-Musik, Talks mit prominenten Gästen und im Anschluss Filme. Ein Sommer-Highlight nicht nur für Kino-Enthusiasten sondern auch für Musik-Liebhaber.

Ein Highligt ist sicher am 22. August der Film "Flucht durchs Höllental" mit Hans Sigl, seit 2008 bekannt als ZDF-Bergdoktor. Eigentlich wollte Hans Sigl persönlich in Simmern anwesend sein, doch Corona-bedingt war dies leider nicht möglich. Vor dem Film wird er deshalb live von den Dreharbeiten zum Gespräch mit Festspielleiter Urs Spörri zugeschaltet sein. Im Film kann man dann den „Bergdoktor“ so erleben, wie man ihn noch nie gesehen hat. Im Anschluss gibt es den Musicalfilm-Klassiker "Grease - The Sing-a-long". Die Film-Version zum Mitsingen – mit eingeblendetem Text wie bei Karaoke.

An zwei Tagen gibt es parallel in Zell-Kaimt an der Mosel eine weitere Veranstaltung im Rahmen derHeimat-Europa Filmfestspiele. Das KulturKino Kaimt ist in diesem Jahr der einzige weitere Open Air-Spielort - im Sommerkino am Fluss im Open-Air-Kino ohne Auto. Am 21. August ind ist der Film "Moselfahrt aus Liebeskummer" zu sehen, einen Tag später "Traumfabrik".

In Simmern finden die Filmfestspiele zwar im Autokino statt, doch gemäß der aktuellen Corona-Verordnungen des Landes Rheinland-Pfalz dürfen  Zuschauer auch auf den 350 Stühle, die vor den Autos vor der Bühne platziert sind Platz nehmen und das vielfältige Programm Open-Air genießen. Auf dem Gelände sind Getränke und Speisen erhältlich. Für das leibliche Wohl sorgen die Pizzeria Mona-Lisa, die Burger & Cocktailbar Eldorado sowie ein Eiswagen von Mondo Del Caffè (Kino Heimat Morbach).

Alle Informationen und Termine: www.heimat-europa.com

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.