1 Kommentar

Mit 1,66 Promille am Steuer

Hunsrück/Nahe. Die Polizeiinspektion Simmern hatte viel zu tun am Wochenende: Neun Verkehrsunfälle wurden aufgenommen und 19 unterschiedlichste Strafanzeigen erfasst - unter anderem wegen einer Trunkenheitsfahrt.

Eine 20 jährige Pkw-Fahrerin wurde am Samstagmorgen, 15. Juni, in Simmern einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde eine Atemalkoholmessung durchgeführt. Das Ergebnis: 1,66 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein beschlagnahmt, eine Blutprobe im Krankenhaus Simmern entnommen und eine Strafanzeige gefertigt. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist, dass die junge Frau etwa zwei Stunden zuvor, in einer Gruppe von alkoholisierten Fußgängern, in der Stadt bereits von der Polizei kontrolliert worden war.

Weiterhin wurde unter anderem eine Körperverletzung, ein Einbruch in einen Container in Beltheim und ein Einbruch auf ein Firmengelände in Wüschheim angezeigt.

Bei einem Verkehrsunfall auf der B50 bei Rheinböllen geriet eine Pkw-Fahrerin aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern, prallte dann zunächst gegen die rechtsseitige Schutzplanke und anschließend gegen die Mittelschutzplanke. Die Fahrerin wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden.

Zudem wurde in der Nacht vom 15. auf 16. Juni in der Ortslage Mermuth im Bereich des Kiefernweges an einem Pkw eine Scheibe eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurden Motorrad-Schutzbekleidung, ein Helm und ein Portemonnaie entwendet. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Boppard oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Artikel kommentieren

Kommentar von Jürgen Becker
Vielleicht sollte die Polizei mal öfter die B50 kontrollieren, die fahren dort wie die Henker.
Ich habe das Gefühl wenn ich mit 130 km/h daher fahre, ich parke so werde ich überholt.