Seitenlogo
fs

33-Jähriger legt zweimal Feuer in Mehrfamilienhaus

Erst stellte er einen Fernseher vor eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus, dann übergoss er das Gerät mit Feuerzeugbenzin und zündete es an. Dann flüchtete der Brandstifter
Symbolfoto: Julie Legrand / Fotolia

Symbolfoto: Julie Legrand / Fotolia

Als eine 52-Jährige aus Euskirchen Samstagmittag, 1. Ferbuar, um 12.30 Uhr ihre Wohnung auf der Marsstraße verlassen wollte, erkannte sie direkt vor ihrer Wohnungstür einen ihr bekannten 33-Jährigen. Dieser hatte einen Fernseher vor die Tür der 52-Jährigen gestellt, diesen mit Feuerzeugbenzin begossen und angezündet. Als er nun entdeckt wurde, flüchtete er über das Treppenhaus nach unten. Ein ebenfalls in der Wohnung der Frau anwesender Freund konnte den Brand mit eigenen Mitteln löschen. Danach folgte er dem Brandleger. In einer tieferliegenden Etage konnte er leichte Verbrennungen an im Hausflur abgestellten Fließenpaketen erkennen. Der Flüchtende warf die Flasche mit dem Feuerzeugbenzin vorm Haus weg. Eine Suche nach dem Brandstifter verlief erfolglos. Es wurde eine Strafanzeige wegen Brandstiftung gefertigt.


Meistgelesen