Seitenlogo
Frederik Scholl

Mutmaßliche Ladendiebe verletzen Polizeibeamten

Euskirchen. Beamter will in seiner Freizeit seine Kollegen unterstützen und wird dabei durch Schläge und Tritte eines verdächtigen Pärchens verletzt.

Symbolfoto

Symbolfoto

Bild: Pixabay

Am Donnerstag, 13. Juli, sollten ein 36-Jähriger aus Düren und eine 32-Jährige aus Euskirchen um 12.25 Uhr von Polizeibeamten in einem Supermarkt im Narzissenweg in Euskirchen kontrolliert werden. Beide Personen waren von einem Mitarbeiter des Supermarktes wiedererkannt worden, da sie in der Vergangenheit bereits mehrfach bei Diebstählen in dem Markt gefilmt, aber nie auf frischer Tat erwischt worden seien. Die Frau versuchte sich nach Angaben der Polizei der Kontrolle zu entziehen, wurde  jedoch von einem zufällig vor Ort anwesenden Polizeibeamten und einem Zeugen aufgehalten. Der Polizeibeamte gab sich als solcher zu erkennen, woraufhin die 32-Jährige den Beamten schlug und mehrfach trat. Die Frau konnte jedoch von den uniformierten Beamten festgehalten werden. Diese Umstand haben den 36-Jährigen dazu gebracht, den privat vor Ort anwesenden Beamten ins Gesicht zu schlagen. Der Polizist wurde bei dem Vorfall verletzt.

Das Pärchen wurde daraufhin durchsucht. Bei beiden konnten Betäubungsmittel aufgefunden werden. Im Anschluss wurden der 36-Jährige und die 32-Jährige der Polizeiwache Euskirchen zugeführt. Es wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Diebstahl, Widerstand sowie einer gefährlichen Körperverletzung gefertigt.


Meistgelesen