Frederik Scholl

Verkehrshelfer leisten seit einem Jahr einen wichtigen Beitrag für einen sicheren Schulweg

Weilerswist. Die Verkehrshelfer in Weilerswist ziehen nach einem Jahr ein positives Fazit und sind auf der Suche nach weiteren Helfern
Bilder
Die Weilerswister Verkehrshelfer haben nach einenm Jahr eine positive Bilanz gezogen, suchen jedoch noch nach Verstärkung.

Die Weilerswister Verkehrshelfer haben nach einenm Jahr eine positive Bilanz gezogen, suchen jedoch noch nach Verstärkung.

Foto: Darius Ortmann

Seit mehr als einem Jahr sorgt die Weilerswister Verkehrshelferinitiative bei Wind und Wetter für einen sicheren Schulweg der Grundschulkinder. Die Helfer bestehend aus Eltern und weiteren engagierten Bürgern, werden unterstützt von der Schulleitung der Josef Schaeben Grundschule sowie der örtlichen Polizei.

Die Schulleiterinnen Carmen Eichel und Christina Thamer betonen: „Die Sicherheit aller Schüler und Schülerinnen auf dem Schulweg liegt uns am Herzen Wir sind dankbar für die wertvolle Unterstützung der Verkehrshelfer und Verkehrshelferinnen, die einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit auf dem Schulweg leisten. Für die Zukunft würden wir uns wünschen, dass sich weiterhin engagierte Personen finden, die das Projekt unterstützen. Ebenso würden wir uns freuen, wenn alle Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen auf dem Schulweg rücksichtsvoll agieren und damit ebenfalls die Sicherheit für die Kinder erhöhen.« Seit Oktober 2022 hat die Initiative viel geleistet. Die Herausforderungen durch Baustellen und den Autoverkehr rund um die Josef-Schaeben-Grunds chule sind hoch . Drei Gefahrenschwerpunkte sind jeden Morgen besetzt .

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Seit Beginn des Projekts ist es zu keinem einzigen Unfall gekommen. Ziel der Initiative ist es den Kindern zu helfen sich eigenverantwortlich und sicher im morgendlichen Verkehr zu bewegen. Dies beinhaltet zum Beispiel freundliche Hinweise an die Kinder vorhandene Ampeln, Fußgängerwege und Zebrastreifen zu benutzen oder auch das Licht an Fahrrad und Roller einzuschalten. Oder wie man sich bei Dunkelheit verkehrssicher kleidet. Auch haben die Verkehrshelfer im letzten Jahr bereits zweimal erfolgreich die Aktion “Zu Fuß zur Schule” mit den Grundschulkindern durchgeführt.

Nun werden neue Helfer gesucht. Vor allem in der derzeit dunklen Jahreszeit. Alle Bürger sind eingeladen, auch Rentner oder diejenigen, deren Kinder schon erwachsen sind. Die Teilnahme ist flexibel wählbar zum Bespiel morgens an einem Wochentag vor Schulbeginn 30 Minuten jede Woche oder 14-tägig.

Interessenten können sich über die eigens eingerichtete E Mail Adresse Verkehrshelfer@gmx.de melden. Sie erhalten eine Kurzausbildung und werden mit dem notwendigen Equipment versorgt.


Meistgelesen