Seitenlogo
Andreas Bender

Volker Bernd will Bürgermeister in Emmelshausen werden

Emmelshausen. Der CDU-Ortsverband Emmelshausen hat seinen Stadtbürgermeisterkandidaten gewählt. Bei der Aufstellungsversammlung wurde Volker Bernd nominiert.

Volker Bernd.

Volker Bernd.

Bild: Privat

In einer Aufstellungsversammlung des CDU-Ortsverbandes wurde Volker Bernd einstimmig zum Stadtbürgermeister-kandidaten für die Kommunalwahl am 9. Juni gewählt. In seiner Rede vor den versammelten CDU-Mitgliedern stellte der Bewerber seine Vorstellungen, Wünsche und Visionen in den nächsten fünf Jahren für die Stadt Emmelshausen in den Mittelpunkt seiner Ausführungen.

 

Dabei möchte er alle Bevölkerungsgruppen der Stadt mit ins Boot nehmen: Von Jung bis Alt, insbesondere auch die Vereine. Als konkrete Maßnahmen nannte er die Verbesserung der medizinischen Versorgung, die Schaffung von ausreichenden Kitaplätzen, die Weiterentwicklung des Markplatzes inklusive der zukünftigen Nutzung des ehemaligen Feuerwehrhauses sowie den Ausbau eines Verkehrskonzeptes für den ruhenden und fließenden Verkehr in Emmelshausen.

 

Sein Ziel ist es, dass die Emmelshausen in den kommenden Jahren weiter Stärke entwickelt. Volker Bernd möchte zudem die Menschen transparent und regelmäßig über die Entwicklung beziehungsweise die Entscheidungen informieren und erhofft sich damit einen gewinnbringenden und respektvollen Austausch untereinander. Auch die Interessen der Jugendlichen sollen in der kommunalen Arbeit berücksichtigt werden - er kann sich beispielsweise die Installation eines Jugendparlaments gut vorstellen.

 

Der CDU-Fraktionssprecher im Stadtrat Emmelshausen, Alfred Muders, hob in seinen Glückwünschen für die Wahl des Kandidaten dessen hohe fachliche und menschliche Kompetenz hervor. Er freut sich, mit Volker Bernd eine herausragende Persönlichkeit für das anspruchsvolle Amt des Stadtbürgermeisters von Emmelshausen gefunden zu haben. "Seine Kompetenz, Zielstrebigkeit sowie seine Offenheit werden Emmelshausen weiter nach vorne bringen", sagte er.


Meistgelesen