Seitenlogo
Robert Syska

Zeichen der Solidarität: Wunschbäume stehen wieder

Rhein-Hunsrück-Kreis. Der Caritasverband und örtliche Partner stellen wieder "Wunschbäume" auf, die um Unterstützung für Hilfebedürftige werben.
Auch das Caritas-Team in Bopparder ist bei der Wunschbaum- Aktion dabei.

Auch das Caritas-Team in Bopparder ist bei der Wunschbaum- Aktion dabei.

Bild: Caritas / Ilona Besha

Gelbe Sterne nennen Weihnachtswünsche von Kindern, Eltern, Senioren in materieller oder sozialer Not. Daneben ermuntern Bitt-Sterne zu einer Spende, die Ratsuchenden im Jahresverlauf zugutekommt.

Im Caritasverband versteht man die sorgsam ausgewählten und liebevoll verpackten Präsente wie auch die finanziellen Zuwendungen als Zeichen der Solidarität. Der Rückhalt der Gemeinschaft ist wichtiger denn je, betont Ilona Besha aus dem Fachdienst Gemeindecaritas.

"Die Erfüllung eines Weihnachtswunsches mag angesichts gravierender Not wie eine Kleinigkeit wirken", so Besha weiter. "Etliche Eltern sind einfach nicht mehr in der Lage, ihren Kindern zum Fest zumindest eine Kleinigkeit zu schenken." Ebenso schön sei die Erfahrung der Eltern, wenn sie erleben, dass sie nicht im Stich gelassen werden. Nicht weniger wichtig als diese Form des Zusammenhalts ist der Appell auf den Bitt-Sternen, wie Ilona Besha erklärt: "Jede Spende fließt ungeschmälert in den Fonds ‚Persönliche Hilfen'."

Für den Spendenaufruf haben Caritas-Dienste, Pfarreien, Beratungsstellen und Kitas gezielt Menschen in den Blick genommen, die dringend Unterstützung benötigen. Deren Wünsche findet man ab dem ersten Adventswochenende vor allem in Kirchen: Bad Salzig, Kirche St. Ägidius; Boppard, Kirche St. Severus; Büchenbeuren, evangelische Kirche; Emmelshausen, St. Hildegard und den Kirchen der Pfarreiengemeinschaft; Kastellaun, Kreuzauffindung und den Kirchen der Pfarreiengemeinschaft; Oberwesel, Liebfrauenkirche; Sohren, Kirche St. Michael; Simmern, katholische Kirche St. Josef sowie der Sparkasse in Rheinböllen (ab Montag, 4. Dezember).

Den "Online-Wunschbaum" der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück findet man unter: www.VOBA-RNH.de/wunschbaumaktion. Bis Mittwoch, 13. Dezember, ist Zeit, ein Geschenk zu besorgen und im Pfarr- oder Gemeindebüro abzugeben. Das Caritas-Team sorgt dafür, dass jedes Päckchen rechtzeitig unterm Weihnachtsbaum liegt und Geldspenden in den nachfolgenden Monaten ihre gerechte Bestimmung finden.


Meistgelesen