Miezen verabschieden sich mit klarem Sieg in die Sommerpause

JUdith Derbach und Esther Mohr hören auf

Stadt Trier. Eine turbulente Saison haben die Zweitliga-Handballerinnen der DJK/MJC Trier mit einem Sieg beendet: 33:22 (19:9) hieß es am Ende der Partie am Samstag gegen Absteiger SG Kirchhof. Die Miezen belegen als Drittletzter zwar einen sportlichen Abstiegsplatz, bleiben aber im Gegensatz zu Kirchhof in der Liga – weil drei Teams auf eine weitere Zweitliga-Saison verzichtet haben.

Schon nach zwölf Minuten hieß es 8:3; mit dem19:9 war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Im zweiten Durchgang baute die Mannschaft von Trainerin Cristina Cabeza ihren Vorsprung noch aus, beim 30:16 waren es zwischenzeitlich sogar 14 Tore Vorsprung. Vor dem Anwurf verabschiedete MJC-Vorstand Jürgen Brech mit Judith Derba ch und Esther Mohr zwei Spielerinnen, die beide ihre Karriere beendeten. Mohr bleibt der MJC als Co-Trainerin der Reserve und Coach der A-Juniorinnen erhalten.

Statistik

DJK/MJC Trier - SG Kirchhof 33:22 (19:9) DJK/MJC Trier: Kockler, Eckelt - Jurgutyte (3), Thomas (3), Mohr (0), Houben (3/1), Czanik (3/2), Derbach (2), Müller (0), Weibelova (8), Knoroz (3), Welter (8) Beste Torschützin Kirchhof: Nagy (8), Zuschauer: 785

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.