Berufswunsch Gesundheits- und Krankenpfleger

23 junge Menschen haben im September die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege im Marienhaus Klinikum Eifel begonnen. Im Oktober ist noch eine Studentin der Pflegewissenschaften, die ein duales Studium an der Universität Trier absolviert, hinzugekommen.
Bilder
Die neuen Auszubildenden im Marienhaus Klinikum Eifel mit Pflegedirektorin Jenny Marmann, ihrer Assistentin Tanja Schmitz sowie dem Stellv. Schulleiter Klaus Bitzigeio. Foto: Marienhaus Klinikum Eifel

Die neuen Auszubildenden im Marienhaus Klinikum Eifel mit Pflegedirektorin Jenny Marmann, ihrer Assistentin Tanja Schmitz sowie dem Stellv. Schulleiter Klaus Bitzigeio. Foto: Marienhaus Klinikum Eifel

Im Rahmen eines Einführungstages wurden die jungen Frauen und Männer willkommen geheißen und über die innerbetrieblichen Strukturen informiert. Während ihrer dreijährigen Ausbildung werden die Auszubildenden in den Praxisphasen an den Klinikstandorten Bitburg und Gerolstein eingesetzt. Der theoretische Teil der Krankenpflegeausbildung findet im Bildungszentrum Eifel-Mosel in Wittlich-Wengerohr statt. Ihre Ausbildung haben begonnen: Eva Arnoldy (Bitburg-Erdorf), Nicole Berens (Utscheid/Rußdorf), Anna-Lena Brors (Fleringen), Ayleen Bryant (Neidenbach), Johannes Christ (Oberstedem), Paulina Esch (Fließem), Anna Essenpreis (Bitburg), Martin Franze (Badem), Rebecca Fries (Oos), Svenja Hermes (Nusbaum), Joachim Junk (Trier), Anna-Marie Maaßen (Karlshausen), Clara Petri (Andernach), Celine Schaal (Wawern), Luisa Schäler (Prüm), Schmitz Oliver (Heilenbach), Nele Schneider (Schweich), Michelle Schweigerer (Plütscheid), Yassmin Shabandar (Bitburg), Monique Thiel (Neidenbach), Elena Tobehn (Niederkail), Vivien Zeimentz (Fließem), Jasmin Zirra (Nusbaum), Studentin der Pflegewissenschaft: Isabel Paas (Usch).