Stefan Pauly

Kurzfristige Vollsperrung der B 421

Bilder
Auf der talseitigen Fahrspur der B 421 ("Zeller Berg")haben sich bis zu 80 Zentimeter tiefe Risse und Setzungen des Untergrundes gebildet.

Auf der talseitigen Fahrspur der B 421 ("Zeller Berg")haben sich bis zu 80 Zentimeter tiefe Risse und Setzungen des Untergrundes gebildet.

Foto: LBM

Zell. Auf der talseitigen Fahrspur des "Zeller Bergs" haben sich aktuell bis zu 80 Zentimeter tiefe Risse und Setzungen des Untergrundes gebildet, die sich kontinuierlich vergrößern. Wegen der akuten Gefahr eines kompletten Abrutschens der Böschung im betroffenen Bereich ist eine kurzfristige Vollsperrung der B 421 leider unumgänglich. Der LBM Cochem-Koblenz prüft zusammen mit Geologen kurzfristig das weitere Vorgehen und bittet um Verständnis für die so kurzfristig erforderlich gewordenen Beschränkungen, die im Sinne der Verkehrssicherheit aktuell alternativlos sind.

www.lbm.rlp.de