Stefan Pauly

Opfern zur Seite stehen

Bilder
Gabi Jahnen ist neue stellvertretende Landesvorsitzende des Weissen Rings.

Gabi Jahnen ist neue stellvertretende Landesvorsitzende des Weissen Rings.

Foto: Heinz Kugel

Urschmitt. Gabi Jahnen aus Urschmitt ist im Rahmen der Landesmitgliederkonferenz des »Weissen Rings« in Mainz zur neuen stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt worden. Die Leiterin der Cochem-Zeller Außenstelle, Elisabeth Schmitt aus Ulmen, beschrieb die Wahl mit den Worten: »Ein ganz toller Erfolg«. Gabi Jahnen ist bereits seit zwölf Jahren in der Opferhilfeorganisation tätig. Bereits seit vier Jahren ist sie als Referentin im Grund- und Aufbauseminar mitverantwortlich für die Ausbildung der künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des »Weissen Rings«. Zu ihren wichtigen Betätigungsfeldern gehört heute die Prävention. In der AG Prävention liegen mittlerweile Schwerpunkte im Bereich der Seniorenarbeit, um in den Bereichen Cyber-Kriminalität, sexualisierte und häusliche Gewalt noch professioneller helfen zu können. Die neue Vize-Chefin möchte auch Kontakte zu Vereinen aufnehmen, um dort die Mitglieder gegen sexualisierte Gewalt – auch im Sport – zu sensibilisieren. In der Verbandsgemeinde Ulmen ist Gabi Jahnen zudem Seniorensicherheitsberaterin. Weitere Informationen zum »Weissen Ring« können kostenlos unter: 01 51 / 55 16 46 63 abgerufen werden. Die Mitarbeiter sind alle ehrenamtlich tätig.

https://weisser-ring.de/