Mach dein Passwort stark

Kampagne der Polizei zur Verwendung sicherer Passwörter

Altkreis Monschau. Die Aachener Polizei beteiligt sich an der neuen Landeskampagne, die sich für mehr Sicherheit im Netz einsetzt. Ziel ist es, Menschen zu sensibilisieren und die Sicherheit im Internet zu erhöhen.

Unter Federführung des Landeskriminalamtes NRW startet die Kampagne in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW, dem Bundesverband der Verbraucher-Initiative e.V., dem eco-Verband der Internetwirtschaft und den Kreispolizeibehörden im Land.

Cybercrime-Delikte richten jährlich Schäden in Millionenhöhe an. Allein im vergangenen Jahr bezifferte das LKA die Schäden, die durch Cybercrime verursacht wurden, auf rund 18,7 Millionen Euro. In diesem Bereich der Kriminalität spielen schlecht gewählte Passwörter eine entscheidende Rolle. Durch das Hacken der Passwörter können Kriminelle persönliche Daten leicht abgreifen und sich damit zum Beispiel illegal einen Zugang zu Bankdaten und -konten verschaffen oder auch Onlineshopping-Touren auf fremde Rechnung unternehmen.

Deshalb raten Verbraucherschützer und die Polizei: Schützen Sie ihre Passwörter!
Nutzen sie am besten für jeden online-Zugang ein anderes Passwort und machen Sie es stark. Denn Datenschutz beginnt bei jedem Nutzer selbst. Die Methode, ein komplexes und damit starkes Passwort zu generieren, das sich auch noch leicht einprägen lässt, ist simpel: Denken Sie sich einen kurzen Satz, den sie sich gut merken können, aus. Nehmen Sie nun jeweils die Anfangsbuchstaben der einzelnen Wörter (mit Groß- und Kleinschreibung) und kombinieren Sie dies noch mit Zahlen und Satzzeichen. Beispiele und Handlungsanweisungen (Videos) sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link:

https://www.mach-dein-passwort-stark.de/

In der Aachener Innenstadt und der StädteRegion weisen zudem zurzeit Poster der Kampagne auf das Thema hin.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.