red

17-Jähriger auf Autobahn bei Prüm schwer verletzt

Am Montag, 25. März, wurde ein 17-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades auf der A60 bei Prüm schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 16.20 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Prüm.
Bilder

Beim Überholvorgang LKW übersehen: Streifkollision auf der A60 bei Prüm Der 17 Jahre alte Fahrer einer sogenannten "125er" fuhr an der Anschlussstelle Prüm auf die Autobahn in Richtung Bitburg auf. Zeugen beobachteten nun, wie der junge Kraftfahrer direkt nach Verlassen des Beschleunigungsstreifens ansetzte, einen vorausfahrenden Pkw zu überholen. Hierzu verlegte er seine Fahrlinie in Richtung des Überholstreifens und übersah dabei einen in gleicher Höhe fahrenden Lkw. Es kam zu einer Streifkollision, infolgedessen der junge Mann mit seinem Gefährt stürzte und über die Fahrbahn schlitterte. 17-Jähriger schwer verletzt - keine Lebensgefahr Nachfolgende Fahrzeuge konnten rechtzeitig abbremsen, sodass der Verunfallte glücklicherweise nicht von nachfolgenden Fahrzeugen überrollt wurde. Nichts desto trotz verletzte sich der Zweiradfahrer bei dem Verkehrsunfall schwer. Es besteht jedoch keine Lebensgefahr. Der Verletzte wurde mittels Rettungshubschrauber in das Brüderkrankenhaus nach Trier geflogen. Die BAB 60 war in diesem Streckenabschnitt für die Bergungsmaßnahmen kurzfristig gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Prüm, DRK, Notarzt, Air Rescue Luxemburg und die Polizei aus Prüm.