Urlaub in der Eifel: Barrierefreies Naturerlebnis

Eifel. Die Eifel Tourismus GmbH will noch mehr Touristen ansprechen, die die Natur als Hauptreisegrund angeben. Dazu müsse die Eifel barrierefrei für jeden erlebbar werden.

Die Eifel will die Natur als Reisegrund noch erlebbarer machen, als bisher. Außerdem soll das Thema Barrierefreiheit deutlich ausgebaut werden. Das verkündete die Eifel Tourismus GmbH vergangene Woche bei der ITB 2019, der weltweit wichtigsten Tourismusmesse in Berlin.
Etwa 31 Millionen Deutsche – und zwar quer durch alle Altersklassen – geben als Reisegrund mittlerweile die Natur an. Die Eifel als Naturland will davon touristisch profitieren. »Die Eifel soll Wohlfühllandschaft werden. Unsere Vision lautet: Die Eifel wird eine Premiumregion für nachhaltige Naturerlebnisse und nachhaltigen Tourismus«, sagt Wolfgang Reh, stellvertretender Geschäftsführer der Eifel Tourismus GmbH.
Für die Touristiker steht der Gast im Mittelpunkt – und für den Gast soll die Natur in den Fokus rücken. »Wir wollen die Natur wirken lassen«, erklärt Reh und spricht dabei von der »Kunst des Müßiggangs«. Ebenfalls wichtig ist der zweite Ansatz: die Barrierefreiheit. Die Reiseziele würden auf Barrierefreiheit geprüft. Auf einer Internetseite soll der Gast Informationen finden, ob ein Tourismusziel für gehschwache und -behinderte sowie Blinde ereichbar ist.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.