„Patenschaft on Ice“: Ein voller Erfolg in Bitburg

Bitburg. Am Samstag, 26. September, eröffnete nicht nur die Eissporthalle Bitburg ihre neue Eislaufsaison, sondern gleichzeitig lud der Bitburger Eissportverein Flüchtlingskinder aus der AfA Bitburg ein, gemeinsam mit Eiskunstläuferinnen und Eishockeyspielern, zwei Stunden lang zu einem Schnupperkurs auf dem gefrorenen Nass ein.

"Ein voller Erfolg", resümierte Irene Weber, erste Vorsitzende des Bitburger Eissportvereins. Insgesamt 26 Kinder im Alter von 8 bis 18 Jahren mussten zunächst aus ihrer jetzigen Unterkunft auschecken, um gemeinsam mit der Hilfe des DRK, des Haus der Jugend und des Schönfelderhofs zur Eissporthalle Bitburg zu gelangen. Einige Eltern kamen sogar zu Fuß zur Halle, um ihren Kindern bei dem Abenteuer zu beobachten. Hierfür wurden alle Kinder mit ausreichend Winterkleidung versorgt, die auch nach der Veranstaltung mitgenommen werden durfte. Dank ausreichender Verpflegung in Form von Kuchen, Muffins, Süßigkeiten, Tee und vielen weiteren Leckereien fühlten sich die teilnehmenden Kinder bereits beim Schlittschuh schnüren sehr wohl.

Erste Bahnen auf dem Eis

Ab 14 Uhr durfte man dann auch die allerersten Bahnen auf dem frischen Eis der Bitburger Eissporthalle ziehen. Dank der Unterstützung der Eiskunstlaufabteilung, dem Eishockeynachwuchs und mehreren Spielern der Eifel-Mosel Bären gelang es einigen Kindern sogar in kürzester Zeit auch ohne weitere Hilfe Schlittschuh zu laufen. Fiel mal jemand hin, kamen sofort Leute zum Aufhelfen. Eine gemeinschaftliche Aktion, die allen ein Lächeln schenkte.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.