Andreas Bender

Halbzeit bei den Filmfestspielen

Simmern. Die Heimat Europa Filmfestspiele starten in die zweite Hälfte mit »Heimat 3« und einem Panel.

Bilder
Produzent Christoph Friedel (2.v.r.) und Drehbuchautor Wolfram Fleischhauer (li.) waren vergangenes Wochenende zu Gast bei Filmgesprächen.

Produzent Christoph Friedel (2.v.r.) und Drehbuchautor Wolfram Fleischhauer (li.) waren vergangenes Wochenende zu Gast bei Filmgesprächen.

Foto: Bender

Die Filmfestspiele können auf eine gelungene erste Halbzeit zurückblicken. Alleine am Freitag zählte das Open Air Kino mit Film und Konzert am Fruchtmarkt in Simmern wieder gut 180 Besucher.

 

Kommende Highlights sind unter anderem am heutigen Mittwoch und Donnerstag die Filme »Klondike« (UKR/TUR 2022) im Wettbewerb und »Taubes Gestein« (UKR 2022) in der Kinder- und Jugendfilmreihe. Beide Filme beschäftigen sich auf eindringliche Art mit den Folgen der russischen Aggression in der Ukraine seit ihrem Beginn 2014.

 

Das Wochenende widmet sich dann der traditionsreichen Heimat-Reihe von Schirmherr Edgar Reitz. In diesem Jahr zeigen die Filmfestspiele »Heimat 3 - Chronik einer Zeitwende«. Der sechsteilige Film wird im typischen Pro-Winzkino-Format aufgeführt werden; die Besucher und Besucherinnen des Gesamtwerkes erwartet am 3. und 4. September ein intensives Filmwochenende, inklusive Mittagessen am 3. September. Als Gesprächsgast wird Thomas Mauch (Kamera) anwesend sein.

 

Am 4. September findet nachmittags zudem ein Panel zum Thema »Die DDR im Film - Selbstbilder und Rückblicke« im Kino statt (Eintritt frei). Welches Bild haben wir 32 nach ihrem Ende von der DDR? Wie wurde sie in den im west- und ostdeutschen Kino in Filmen erzählt und dargestellt? Über diese Frage diskutieren u.a. Dr. Andreas Kötzing (Historiker am Hannah-Arendt-Institut) und Regisseur Andreas Goldstein.

 

Zudem gibt es wieder Open Air Kino und Musik am Fruchtmarkt. Am Donnerstag mit dem beliebten GOOD BYE LENIN (D 2003) sowie dem Auftritt der Band Bojangles. Am Samstag hat das Publikum dann die Gelegenheit, gleich zwei georgische Filme zu entdecken: DIE ZÄHMUNG DER BÄUME (CH, D, GEO 2021) und WAS SEHEN WIR, WENN WIR ZUM HIMMEL SCHAUEN (GEO, D 2021) wird begleitet von der Big Band Unlimited.

 

Das komplette Programm gibt es unter: www.heimat-europa.com