Andreas Bender

Vorhang auf für die Filmfestspiele

Simmern. Heute, 19. August, starten die 4. Heimat Europa Filmfestspiele in Simmern. Bis zum 10. September gibt‘s rund 50 Filme mit Rahmenprogramm und Live-Acts.
Bilder
Video
Schriftstellers Wladimir Kaminer.

Schriftstellers Wladimir Kaminer.

Foto: Michael Ihle

Der erste Abend steht ganz im Zeichen der sommerlichen Abkühlung. Den musikalischen Einstieg in den Abend macht die Band »Jammin‘ Cool«. Die Musiker präsentieren Songs, die auf Osteuropa blicken. Mit ihrem aktuellen Programm haben Sie dabei bereits Songs im Gepäck, die Ihre Entstehungsgeschichte jenseits des Eisernen Vorhangs haben. Nach der Musik geht es bei Sonnenuntergang Open Air auf dem Fruchtmarkt mit dem offiziellen Eröffnungsfilm weiter: »Freibad« (Deutschland 2022) von Doris Dörrie.

 

Am Samstag steigen die Filmfestspiele dann mit gleich zwei Highlights in den Osteuropa-Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe ein. In einem unterhaltsamen Doppelfeature wird es Open Air nicht nur den Film »Goodbye Soviet Union« (Estland/Finnland 2020) von Laura Randla zu sehen geben, sondern auch eine Lesung des sowjetisch-geborenen Schriftstellers Wladimir Kaminer. Er wird aus seinem kommenden Buch »Wie sage ich es meiner Mutter« lesen.

 

Der Sonntag des Eröffnungswochenendes startet bereits am Vormittag mit einer Matinee-Vorstellung. Mit Kaffee und Croissants kann sich das Publikum hier den exzellenten Dokumentarfilm »Bettina« (Deutschland 2022) von Lutz Pehnert - über das Leben der Liedermacherin Bettina Wegner, anschauen. Abends geht es dann weiter mit dem mehrfach preisgekrönten Film »Hive« (Nordmazedonien/Schweiz/Kosovo/Albanien 2021) von Blerta Basholli.

 

Heimat-Freunde sollten sich auch schon einmal den 3. und 4. September vormerken. Dann ist »Heimat 3 - Chronik einer Zeitwende« wieder im Pro-Winzkino auf der großen Leinwand zu sehen. Am Samstag werden die Teile eins bis vier von 10 bis circa 20 Uhr vorgeführt. Am Sonntag folgen die Teile fünf und sechs von 14 bis 17.30 Uhr. Tickets können jeweils für einzelne Episoden oder als Tages- und Gesamtticket erstanden werden. Das Gesamtticket sowie das Tagesticket am Samstag umfasst außerdem ein Mittagessen in den Räumen des Pro-Winzkinos.

 

Auch das Publikum darf wieder entscheiden, welcher Film den mit 1 000 Euro dotierten Publikumspreis der Heimat Europa Filmfestspiele erhalten soll. Dafür werden am Einlass Stimmzettel verteilt, die nach der Vorstellung in eine dafür vorgesehene Box eingeworfen werden. Teilnahmeberechtigt sind alle für den »Edgar« nominierten Spielfilme sowie die Filme der Dokumentarfilmauswahl.

 

Tickets für alle Termine gibt es auch beim WochenSpiegel. www.www.heimat-europa.com


Meistgelesen