VG Nahe-Glan: Engelmann entscheidet Stichwahl für sich

VG Bad Sobernheim. Uwe Engelmann wird Bürgermeister der fusionierten Verbandsgemeinde Nahe-Glan. Der SPD-Kandidat setzte sich in der Stichwahl mit 56,5 Prozent der Stimmen gegen seinen Kontrahenten Ron Budschat (CDU) durch.

Damit ist Uwe Engelmann erster Bürgermeister der neu gegründeten Verbandsgemeinde Nahe-Glan. Der unterlegene CDU-Kandidat Ron Budschat erhielt 43,5 Prozent der Stimmen. Er gratulierte dem neuen VG-Bürgermeister als erster. Beide freuten sich über einen fair geführten Wahlkampf, der ganz im Zeichen einer künftigen, kollegialen Zusammenarbeit stand.

Im ersten Wahlgang vor zwei Wochen lag der Sozialdemokrat Engelmann mit 47,1 Prozent der Stimmen zehn Prozentpunkte vor seinem Gegenkandidaten von der CDU. Auf Budschat entfielen am Ende 37,1 Prozent der abgegebenen Stimmen. Weit abgeschlagen der Vertreter der Grünen, Volker Kohrs. Ihn wählten nur 15,9 Prozent der Sobernheimer und Meisenheimer.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.