Verdacht auf Brandstiftung in Lingerhahn

Hunsrück/Nahe. Das Feuer, welches am Sonntag, 26. August, gegen 21.20 Uhr auf einem eingefriedeten Grundstück in der Gemarkung Lingerhahn (Nähe der K38, gegenüber des Sportplatzgeländes) ausbrach ist vermutlich auf Brandstiftung zurückzuführen.

Nur durch die frühzeitige Alarmierung der Feuerwehr konnte eine Ausweitung des Feuers auf umliegende und trockene Waldbereiche glücklicherweise verhindern werden. Die dort zur Trocknung gelagerten Bretter sowie der eigens dafür errichtete Unterstand wurden durch den Brand teilweise zerstört. Erste Ermittlungen ergaben, dass als Ursache des Brandes eine abgeschossene Leuchtrakete anzunehmen ist. Aus diesem Grunde besteht der Verdacht einer Brandstiftung.

Der Schaden beziffert sich auf etwa 5 000 bis 6 000 Euro. Die Kriminalpolizei Boppard hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen, welche möglicherweise auch schon vor Brandausbruch verdächtige Wahrnehmungen (Personen oder Fahrzeuge) wahrgenommen haben.

Hinweise auf den oder die Täter sowie verdächtige Wahrnehmungen bitte an die Polizei Boppard unter Tel. 0 67 42 / 80 92 65 oder Email piboppard@polizei.rlp.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.