Neuer Name, neuer Spielplatz für den Tierpark Rheinböllen

Hunsrück/Nahe. Der Hochwildschutzpark heißt jetzt Tierpark Rheinböllen. Mit einem moderneren Markenauftritt, dem sympathischen Maskottchen, Frechdachs „Bölli“, und einem neuen, LEADER-geförderten Spielplatz startet der Tierpark in die Herbstsaison 2020.

Kristof Fröhlich ist seit November letzten Jahres Geschäftsführer des Parks. In den vergangenen zwölf Monaten hat er gemeinsam mit seiner Mannschaft an vielen Stellschrauben gedreht – personell und konzeptionell. Mit dem neuen Auftritt von der Kreativschmiede "Ideenrevier" setzt der Tierpark Rheinböllen nun auch visuell ein Zeichen fu?r die im Park bereits umgesetzten und angestoßenen Veränderungen. Neben dem Ausbau der Besuchererlebnisse auf dem gesamten Areal rund um den großen Weiher sind vor allem auch Erneuerungen und Erweiterungen bei den Tiergehegen geplant.

„Wir haben uns als Team viel vorgenommen und möchten unseren Gästen in Zukunft noch mehr bieten. Mit der neuen Falknerei, dem neuen Kinderspielplatz und den teilweise neu angelegten Gehegen können sich auch unsere Stammgäste auf mehr Abwechslung freuen“, betont Kristof Fröhlich. „Auch die im Park ansässigen Tiere bekommen in den kommenden Monaten weiteren Zuwachs. Neben dem heimischen Wild werden wir in Zukunft einen Fokus auf bedrohte Haustierrassen legen.“

Lernen im Grünen

Der Tierpark Rheinböllen möchte seinen Gästen die Flora und Fauna des Parks nicht nur zeigen, sondern die Besucher aktiv in das Parkgeschehen mit einbinden. In diesem Kontext bietet der Tierpark gerade für Kita- und Schulkinder spezielle Führungen an, die je nach Alter, Interessen und Lehrplan zusammengestellt werden. Fu?r die Konzeption und Organisation wurde unter der Leitung von Biologin Henrieke Böß im Juli 2020 eine eigene Tierparkschule gegründet. Von „Tierpfleger Workshops“ fu?r Kinder über Fledermauswanderungen bis hin zum persönlichen Besuch eines Geheges: Durch diese Erlebnisse sollen Kinder und Erwachsene gleichermaßen für die Themen „Arten- und Naturschutz“ begeistert werden.

Abgerundet wird das Natur- und Freizeitangebot durch neu gestaltete Picknickplätze und Relaxliegen im Park sowie durch das in Eigenregie übernommene Bistro. Dieser Teil des Angebots soll qualitativ in den nächsten Monaten deutlich ausgebaut werden. Neben der Ausgabe von sorgsam zusammengestellten Picknickkörben können Besucher ab November im neugestalteten Bistro regionale Leckereien und Snacks genießen. Auch fu?r Kindergeburtstage sowie Familien- und Firmenfeiern stehen die neuen Räumlichkeiten zur Verfu?gung.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.