"Hunsrücker sind Cineasten"

Hunsrück/Nahe. Das vielleicht größte Highlight des Filmfestes in Simmern ist am Dienstagabend, 13. August, über die Bühne am Fruchtmarkt gegangen: das (ausverkaufte) Gundermann Open Air. Nach dem Film, für den extra ein dritter Kinosaal eröffnet wurde, spielten Hauptdarsteller Alexander Scheer und Regisseur Andreas Dresen mit Band die Lieder von Gerhard Gundermann.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer war extra für diesen besonderen Abend nach Simmern gekommen, um Film und Konzert live mitzuerleben. Gleichzeitig zeigte sie sich beeindruckt von dem bisherigen Verlauf des Filmfestes und dem großen Andrang an diesem Abend. „Ein toller Start“, sagte Dreyer, „Prof. Jürgen Hardeck vom Kultursommer hat signalisiert, dass das Interesse groß ist an einer Fortsetzung. Für kommende Veranstaltungen liegt die Messlatte allerdings verdammt hoch.“

Auch Schirmherr Edgar Reitz freut sich über den großen Zuspruch des Filmfestes - nicht nur zum Gundermann Open Air. „Ich war immer davon überzeugt, dass ein Filmfest hier in Simmer läuft“, so der Regisseur. „Die Hunsrücker sind Cineasten im Herzen!“

Das zeigte sich auch bei der großen Nachfrage: Gut 330 Besucher wollten den Film und das Konzert sehen. Alle Säle waren ausverkauft. Damit überhaupt so viele Menschen Platz fanden, hatte das Team des Pro-Winzkinos extra einen zusätzlichen Vorführsaal in der Tanzschule am Zentralparkplatz eingerichtet. „Wir hätten noch mehr Tickets verkaufen können“, sagt Pro-Winzler Wolfgang Stemann.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.