Wunschbäume stehen wieder

Hunsrück/Nahe. Mit „Wunschbäumen“ im Rhein-Hunsrück-Kreis werben der Caritasverband und örtliche Partner während der ersten beiden Adventswochen kreisweit um Solidarität. Wer einem Mitmenschen in Armut oder Einsamkeit eine Freude machen möchte, kann ihm noch bis Donnerstag, 13. Dezember, einen Herzenswunsch erfüllen. Mit leuchtend gelben Wunschsternen geschmückte Bäume stehen in: - Boppard, Kirche St. Severus - Büchenbeuren, evangelische Kirche - Emmelshausen, St. Hildegard und den Kirchen der Pfarreiengemeinschaft - Kastellaun, Kreuzauffindung und den Kirchen der Pfarreiengemeinschaft - Oberwesel, Liebfrauenkirche - Rheinböllen, Kreissparkasse - Sohren, Kirche St. Michael - Simmern, katholische Kirche St. Joseph und evangelische Stephanskirche Außerdem gibt`s einen „Online-Wunschbaum“ bei der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG: www.VOBA-RNH.de/wunschbaum. Caritas-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter tragen dann dafür Sorge, dass das ganz persönliche Geschenk rechtzeitig vor dem Fest seinen Adressaten erreicht. Details bei Ilona Besha (Caritasverband), Handy: 0171/3004989, Mail: I.Besha@caritas-rhn.de; für Simmern bei Anna Werle (Dekanat Simmern-Kastellaun), Telefon: 06761/9152313, Mail: Anna.Werle@bgv-trier.de.Mit „Wunschbäumen“ im Rhein-Hunsrück-Kreis werben der Caritasverband und örtliche Partner während der ersten beiden Adventswochen kreisweit um Solidarität. Wer einem Mitmenschen in Armut oder Einsamkeit eine Freude machen möchte, kann ihm noch bis…

weiterlesen