Einzigartige Sichtweisen als Jahresbegleiter

Kesternich. Er ist auf der Jagd nach dem perfekten Foto - meist ohne Eile, sondern mit großer Ausdauer, um den richtigen Moment einzufangen: Vor fast 20 Jahren hat René Pelzer seine Leidenschaft für das Fotografieren entdeckt, seit 2007 ist er Stormchaser (Gewitterjäger) und seit 2010 zertifizierter »Advanced Spotter Premium« im Unwettermeldeverein »Skywarn Deutschland e.V.«, für den er regionaler Ansprechpartner ist. 2015 war René Pelzer fünf Wochen im Mittleren Westen der USA auf der Suche nach außergewöhnlichen Wetterphänomenen. »Eine eindrucksvolle Reise, denn dort entstehen Stürme oder Gewitterzellen, die wir uns in Deutschland nicht vorstellen können«, schwärmt Pelzer noch heute. Doch nicht nur die Wetterphänomene faszinieren den 32-Jährigen, auch Landschaften - gerade in den Bergen - aber auch verlassene Orte, die so genannten »Lost Places«, hält der Elektroningenieur aus Kesternich fest. Seit vielen Jahren bereichern seine Fotos den »Eifelkalender« - ein ehemaliges Schülerprojekt der Elwin-Christoffel-Realschule Monschau aus dem Jahre 2009, das von Andre Mennicken (GraphX Studio) fortgeführt wird. Im Kalender 2021 sind vier Fotos sowie das Titelfoto von Pelzer, außerdem sind wieder Bilder von Andy Holz und Günter Langner vertreten. »Mit meinem ersten eigenen Kalender habe ich mir einen lange gehegten Wunsch erfüllt«, so Pelzer. »Er kommt im DIN A3 Hochformat und zeigt meine ganz eigenen Sichtweisen«. Geographisch und motivtechnisch hat er eine große Bandbreite abgedeckt. Erhältlich ist der Kalender direkt bei René Pelzer (Kontakt auf www.eifelmomente.de) oder auf https://graphxverlag.de/produkt/sichtweisen-2021-von-rene-pelzer-din-a3/Er ist auf der Jagd nach dem perfekten Foto - meist ohne Eile, sondern mit großer Ausdauer, um den richtigen Moment einzufangen: Vor fast 20 Jahren hat René Pelzer seine Leidenschaft für das Fotografieren entdeckt, seit 2007 ist er Stormchaser…

weiterlesen

Einzigartige Sichtweisen als Jahresbegleiter

Kesternich. Er ist auf der Jagd nach dem perfekten Foto - meist ohne Eile, sondern mit großer Ausdauer, um den richtigen Moment einzufangen: Vor fast 20 Jahren hat René Pelzer seine Leidenschaft für das Fotografieren entdeckt, seit 2007 ist er Stormchaser (Gewitterjäger) und seit 2010 zertifizierter »Advanced Spotter Premium« im Unwettermeldeverein »Skywarn Deutschland e.V.«, für den er regionaler Ansprechpartner ist. 2015 war René Pelzer fünf Wochen im Mittleren Westen der USA auf der Suche nach außergewöhnlichen Wetterphänomenen. »Eine eindrucksvolle Reise, denn dort entstehen Stürme oder Gewitterzellen, die wir uns in Deutschland nicht vorstellen können«, schwärmt Pelzer noch heute. Doch nicht nur die Wetterphänomene faszinieren den 32-Jährigen, auch Landschaften - gerade in den Bergen - aber auch verlassene Orte, die so genannten »Lost Places«, hält der Elektroningenieur aus Kesternich fest. Seit vielen Jahren bereichern seine Fotos den »Eifelkalender« - ein ehemaliges Schülerprojekt der Elwin-Christoffel-Realschule Monschau aus dem Jahre 2009, das von Andre Mennicken (GraphX Studio) fortgeführt wird. Im Kalender 2021 sind vier Fotos sowie das Titelfoto von Pelzer, außerdem sind wieder Bilder von Andy Holz und Günter Langner vertreten. »Mit meinem ersten eigenen Kalender habe ich mir einen lange gehegten Wunsch erfüllt«, so Pelzer. »Er kommt im DIN A3 Hochformat und zeigt meine ganz eigenen Sichtweisen«. Geographisch und motivtechnisch hat er eine große Bandbreite abgedeckt. Erhältlich ist der Kalender direkt bei René Pelzer (Kontakt auf www.eifelmomente.de) oder auf https://graphxverlag.de/produkt/sichtweisen-2021-von-rene-pelzer-din-a3/Er ist auf der Jagd nach dem perfekten Foto - meist ohne Eile, sondern mit großer Ausdauer, um den richtigen Moment einzufangen: Vor fast 20 Jahren hat René Pelzer seine Leidenschaft für das Fotografieren entdeckt, seit 2007 ist er Stormchaser…

weiterlesen