kb

Weltenbummler in Sachen Backwerk: Der reisende Bäcker

Zehn Monate im Jahr ist Tommy Weinz (48) in Sachen Backwerk international auf Achse. Er stöbert in den entlegensten Winkeln der Erde traditionelle Rezepte auf, besucht Bäckereien, Konditoreien und Getreidemühlen. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Katrin Benz (28) ist der Bad Sobernheimer im Wohnmobil unterwegs, immer auf der Suche nach natürlichen, schmackhaften und landesspezifischen Backwaren.
Bilder

Für Tommy Weinz bedeutet das Luxus – das tun zu können, was ihm Spaß macht. Das war nicht immer so. Es gab Zeiten, in denen der gelernte Bäcker und Konditor zu viel gearbeitet hat. Nach seiner Ausbildung zum Koch und Küchenmeister bei der Bundeswehr war er Fooddesigner, unter anderem für Fissler, AMC und Tupperware widmete sich er der Nahrungsmittelfotografie, schrieb vier Kochbücher. Danach wechselte er in die Motorradbranche und war dort sehr aktiv, 2014 dann Marketingchef bei einem Holzofenhersteller in Oberschwaben. Dann diagnostizierten die Ärzte: Burnout. Weinz hatte nun Zeit zu überlegen: „Was mache ich jetzt? Weiter in diesem Wahnsinnsrad, 16 Stunden und mehr am Tag malochen? Was kann ich, was ist meine Leidenschaft?“ Die Antwort hat er schnell gefunden: Backen! Die Gedanken kreisten.

Per Wohnmobil zu den Backstuben Europas

Wie machen die eigentlich Knäckebrot in Schweden? Was passiert in England und Portugal? „Mir geht das Herz auf, wenn ich die verschiedenen Techniken dort sehe. Man kann beispielsweise Croissants in zwölf Variationen herstellen“, weiß Weinz. Von den jeweiligen Bäckereien aus entwickelt er direkt die Rezepte. „Das ist ein ganz anderes Backen, ich formatiere die Rezepte um, backe Brote manchmal acht Mal im Haushaltsofen, bis es klappt“. Jedes Land hat ein anderes Mehl. Dadurch entstehen neue, aber traditionelle und bekannte Rezepte. Beim Baguette zum Beispiel gibt es völlig unterschiedliche Vorteige, Knetzeiten oder Fermentierungen. „Ein Baguette, was Sie in Deutschland kaufen, hat aber auch gar nichts mit einem richtigen französischen zu tun“, weiß Weinz.

„Im Winter im Süden, im Sommer im Norden“

Seine Mission startete er im April 2018, auf einer Tour, die ihn von England, Wales und Schottland weiter nach Nordfrankreich, Nordspanien, Portugal, Südspanien, die Benelux-Länder und wiederum nach Dänemark, Norwegen und Schweden führte. 15, 16 Monate war er damals unterwegs. „Im Winter im Süden, im Sommer im Norden“. Seine Recherchen nach speziellen Traditionsbäckereien beginnen meist im Internet. Doch vor Ort will nicht jeder mit ihm reden. Er fährt zu Getreidemühlen, sucht Kontakte, bekommt Empfehlungen, vernetzt sich. Im Gepäck, als Referenz, hat er stets seine Zeitschriften. Sein Erstlingswerk ist „Tommy Backwelt“, ein Hochglanzmagazin mit dem Untertitel „Traditionelle und internationale Rezepte mit Geling-Garantie“. Feiertagsrezepte von Oma, der perfekte Tortenboden oder Brötchen backen für jedermann – kinderleicht.

Besser backen mit Tommy Weinz

 Die zweite, erfolgreichere Zeitschrift wird in Serie produziert, erscheint quartalsweise am Kiosk: „Besser backen mit Tommy Weinz“. Hier stellt der passionierte Bäcker Rezepte für Partygebäck, Burger Buns, ein Tartlette-Special oder ein Zopf-Tutorial vor („Keine Angst vor Hefeteig“). Die Hauptthemen sind Brot, Plätzchen und Diätbacken. Hierbei könne nur ein Zehntel der kreierten Rezepte veröffentlicht werden. Diverse Rezepte erscheinen aus diesem Grund bald zweisprachig, in Deutsch und Englisch, im Internet. Die Printausgaben sind schon länger – nicht bloß beim Fachpublikum. Von seinen ausgedehnten Reisen ist er stets aufs Neue fasziniert. Beispielsweise, als er in Portugal das Nationalgebäck Pastel de Nata für sich entdeckte. Oder wenn er in seiner Freizeit Fotos schießt, in England vom Ufer aus Delfine bei der Jagd beobachtet. „In Norwegen bin ich fast jeden Tag geflasht, von der Natur. Nach jeder Kurve kommt etwas Neues, steile Klippen, Schweinswale, 15 Kilometer lange Bergtunnel in gleißend-blaues Licht getüncht, es ist eine andere Welt“. Oder auf den Lofoten. Hier entdeckte er den Ort Å. Ja, richtig gelesen, der heißt nur Å, was so viel wie Aqua, Bach bedeutet. Hier spürte er eine Museumsbäckerei auf, mit einem alten Holzofen, kreierte Zimtschnecken. „Das war ein Riesenerlebnis. Das ist für mich der Lohn. Früher bin ich immer dem Geld hinterhergelaufen, das jetzt ist was fürs Leben“.

Lardy Cake für den deutschen Gaumen

In einem verwunschenen Nest in England traf er Bäckerssohn Steve Oxfort. Den zog es jedoch nach London, er legte dort als DJ auf, statt in Vaters Fußstapfen zu treten. Doch er kam zurück, irgendwann, übernahm die väterliche Dorfbäckerei. Weinz entdeckte bei seinem Kollegen einen Kuchen aus Schweineschmalz und Rohrzucker. „Ein Deutscher würde so etwas nicht mögen“, so der gebürtige Kirner. So wurde der Lardy Cake für den Deutschen Gaumen umformatiert. Einmal ließ sich Tommy Weinz auf einem spanischen Campingplatz nieder. Kalt war es im November, Dezember. Es gab keine Brötchen. Die Camper aus Deutschland und der Schweiz wollten gerne Kuchen und Kaffee. So bot der findige Bäcker dem Campingplatzbesitzer an, er könne seinem Koch beibringen, wie man Kuchen und Brote herstellt. „Der Koch fing an zu weinen, als der den Geschmack von gefülltem Streuselkuchen testete“. Die Leckereien gibt es noch heute dort.  In Norwegen kreierte er ein „Applecider-Bread“, ein Brot mit einer Apfel-Zwiebel-Weincreme gefüllt. Bei Sofie, einem Café in Schweden, entwickelte Weinz ein Sauerteigbrot. Das wird dort unter dem Namen „Tommy“ verkauft. Das Tüfteln ist seine Leidenschaft. „Wenn ich ein traditionelles Backwerk vor mir sehe, frage ich mich, wie kann ich es besser machen. Kann man auch andere Früchte verwenden? Ich experimentiere ständig“. Eines seiner Ziele dabei: einfache Formeln erstellen, die das Backen für alle einfach machen.

Anvisiert: Die eigene Brotmanufaktur

„Jede Begegnung ist etwas Besonderes und bleibt in den Köpfen. Zu allen Leuten habe ich weiterhin einen Draht“. Seine Freundin Katrin ist auch Bäckerin. Sie fotografiert meist auf den Reisen und probiert mit ihrem Liebsten die Rezepte aus. Im Wohnmobil seien sie preiswert und umweltfreundlich unterwegs. Dennoch, trotz des straffen Reiseprogramms sagt Weinz: „Das Nahetal ist meine Heimat“. So strebt er in Zukunft hier die Etablierung einer Backschule und Brotmanufaktur an, sucht dazu einen Bauernhof oder eine alte Mühle. Außerdem will er ein Buch schreiben über die Bäckereien in Europa. Als kreativen Künstler beschreibt sich Tommy Weinz selbst, mit den Hobbys Fotografie und Food. Er hält sich nun meistens an seine zirka 35-Stunden-Woche. „Das Ganze ist ein Ball, der rollt. Wenn ich mal nichts zu tun habe, überlege ich, was ich tun kann“.


Weitere Sonderthemen
Paul Johann Call

Neue Bürger im Monschauer Land


Paul Johann Call

Geburtstag 22. MaiGewicht 3.660 gGröße 54 cmEltern Verena und Patrick CallWohnort Konzen
Glasfaserausbau in der Gemeinde Simmerath

Bauen & Wohnen


Nachfragebündelung in Dedenborn erfolgreich

Simmerath. In Rurberg und Woffelsbach fehlen noch wenige Prozente für Glasfaser-Ausbau, in Dedenborn kann es losgehen
Franz Hoffmann mit seiner Mitarbeiterin »Bella«. Der neue Servier-Roboter ist seit Anfang Mai im Einruhrer Eifelhaus im Einsatz.

Gastro Tipp


»Bella« serviert im Eifelhaus

Einruhrer Restaurant hat einen Servier-Roboter im Einsatz
Diese Bank hat ihren Namen »Schöne Aussicht« wirklich verdient.

Wandertipp des Monats


Wacholder, Ginster, Pilgerpfade bei St. Jost

Die WochenSpiegel-Serie geht weiter: Der GPS-Wandertipp für Mai 2022 von NATUR AKTIV ERLEBEN (NAE).
Fridolin
Fridolin
Manni kallt wieder Platt.

Manni kallt platt


Sammelsurium

Manni kallt wieder Platt.

Gesund, schön & fit


Jodtabletten für den Ernstfall vorhanden

Stadt und StädteRegion Aachen haben eine gute Versorgungsstruktur mit zentral vom Bund beschafften Tablettenkontingenten aufgebaut.
Das Team des Zentralen Informationsbüros Pflege (v.l. Inge Garbes u. Eileen Klatt) zusammen mit Landrat Markus Ramers, halten druckfrisch den neuen Seniorenwegweiser in ihren Händen. 
 Foto: S. Gnädig, Pressestelle Kreis Euskirchen

Senioren


Neuer Seniorenwegweiser ist erschienen

Aktuelle und vollständig überarbeitete Auflage informiert über vielfältige Themen und Angebote für Seniorinnen und Senioren
Vorsitzender Kreishandwerksmeister Raimund Licht aus Lieser (re.) und die beiden Kreishandwerksmeister Hermann Waldorf aus Hillesheim (Mitte) und Harald Schmitz aus Großlittgen.

Wirtschaft


Präsidium im Amt bestätigt

Delegiertentagung der Kreishandwerkerschaft MEHR
Der Verein "Stop Tihange" klagt vor dem Aachener Amtsgericht gegen die Lieferung von Brennelementen an das Atomkraftwerk Doel.

Tihange abschalten


Brennelemente illegal nach Belgien geliefert?

Der Kampf des Vereins "Stop Tihange" um die Verhinderung der Lieferung von Brennelementen für das Atomkraftwerk Doel geht in die nächste Runde. Mehrere Umweltorganisationen haben Strafanzeige gegen Brennelemente-Hersteller und Bundesamt gestellt. …
In »Die Höhle der Löwen« erklärte Thomas Krämer den Unterschied zwischen herkömmlicher Kaumasse und dem Chicle des Breiapfelbaums im »Forest Gum«. Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Menschen aus dem Ahrkreis


Nie wieder Kauen auf Plastik

Im Gegensatz zu den meisten gängigen Kaugummis besteht "Forest Gum" aus rein natürlichen Rohstoffen und hat sich der Nachhaltigkeit verpflichtet. Der 40-jährige Unternehmer aus Bad Neuenahr-Ahrweiler hat sich damit sogar in "Die Höhle der Löwen" gewagt. …
Silvia Mertens liebt es, in der Stadt Monschau zu leben und zu arbeiten. » Wie möchten wir in Zukunft hier leben?« Das ist die Frage, die sie als Bürgermeisterkandidatin antreibt und die sie gemeinsam mit den Bürgern beantworten möchte. Foto: T. Förster

Menschen aus der Region


Zeit für Veränderung oder ein einfaches »Weiter so«?

»Ich rechne mir gute Chancen aus, denn grüne Themen sind wichtiger und aktueller denn je.« Silvia Mertens möchte Bürgermeisterin der Stadt Monschau werden und stellt klar: »Die Bürger haben eine echte Wahl«.
Einfach in der Zubereitung - besonders lecker im Geschmack: Unsere Kürbis-Rezepte

Krewelshof


6 leckere Kürbis-Rezepte für jeden Geschmack

Der Kürbis kann auf viele unterschiedliche Arten zubereitet werden. Nicht nur als Suppe, sondern auch als Hauptspeise oder süßer Nachtisch ist der Kürbis das kulinarische Highlight im Herbst. Wir haben für dich unsere besten Rezepte der Kürbis-Saison…

Leserreisen


Urlaub im September und Oktober in Kroatien oder am Gardasee

Unsere Saisonabschlussfahrten im September und Oktober 1. Kroatien vom 29. September bis 5. Oktober 7 Tage im guten Mittelklassehotel inkl. Halbpension! Ausflüge nach Rovinji, Pula, Opatja und zum Nationalpark „Plitvicer Seen“ mit seinen…
Foto: Fotolia #220404390

Just Home and Garden


Gartentrends 2019 - Der Weg zu Ihrem Freiluftzimmer

Ob Hängesessel, Loungemöbel, Outdoorteppich oder Hängematte, in der Gartensaison 2019 ist wirklich für jeden etwas dabei!
v. l. (oben): Ralf, Tanja, Heiko und (v. l. unten) Silke, Jürgen und Nicole sind Gewinner im doppelten Sinne. Denn sie haben nicht nur ihre Ziele erreicht, sondern auch noch Freunde gewonnen.

Jetzt - Zeit für neues


Pfunde verloren, Freunde gewonnen

Acht Wochen, acht Kandidaten, ein Ziel: Reset für den eigene
Foto: Symbolbild/Pixabay

eff. - echt.faszinierend.feminin.


ANZEIGE - Frauenmesse: Darauf können Sie sich freuen!

EFF - Echt. Faszinierend. Feminin: Vom 16. bis zum 17. März findet die erste WochenSpiegel- Frauenmesse im Rahmen in der Bitburger Stadthalle statt. In den kommenden Wochen stellen wir Ihnen an dieser Stelle die Aussteller vor, auf die Sie sich freuen können. …
Auch der Umgang mit den Gästen an der Hotelbar gehört zum Beruf der Hotelfachfrau, wie Dagmar Lorenz demonstriert. Foto: Mager

Karriereschub 2018


Hotelfachleute sind in der ganzen Welt gefragt

Die Hotel- und Gastronomiebranche sucht dringend Nachwuchs. Selten waren die Chancen, einen Job zu finden, so groß wie heute.
Erdnüsse, nein danke: Das beliebte Knabberzeug gehört zu den Lebensmitteln, die Allergien auslösen können.

Hilfe ich vertrag das nicht


Essen als Allergievermeidungs-Slalom

Gute und gesunde Ernährung liegt voll im Trend. Für immer mehr Menschen allerdings ist Essen eine Art Slalom: Sie müssen bestimmte Lebensmittel umgehen, um allergische Reaktionen zu vermeiden.
Willi Hahn

Wir sind Trier


Es war einmal? "Balance von Form und Raum" (Willi Hahn)

In einem neuen Teil unserer Reihe widmen wir uns Willi Hahn, der vor fast genau 20 Jahren in Trier verstarb. Der gebürtige Saarbrücker, der seit 1936 dauerhaft an der Mosel lebte, zählt nach wie vor zu den bedeutensten Kunstbildhauern der Region. In seiner bis in…

Sport


Wie 007 durch Trier...

Wer davon träumt, einmal wie Daniel Craig über Motorhauben zu hechten und sich dabei einen Tag lang wie ein Actionheld zu fühlen, der ist beim Urbanian Run genau richtig. Nach dem erfolgreichen Start der Hindernislauf-Serie 2014 macht der Urbanian Run 2015 auch…