Michael Nielen

Datt öss en Sou

"Schmötts Päerd unn Schustesch Pänz john barföößisch": Um kluge Sprüche sind die Eifeler nie verlegen.

Bilder
Video
Manni und die klugen Sprüche der Eifeler.

Manni und die klugen Sprüche der Eifeler.

Foto: Michael Nielen

Der Sinn: Das Pferd des Hufschmieds und die Kinder des Schuhmachers werden nicht beschlagen, beziehungsweise bekommen kein Schuhwerk geflickt, weil ihre mit anderer Leute Arbeiten beschäftigt sind.

"Pastuersch Köh unn Lehresch Köngde jeroode net": Theologen verstehen nichts von Ackerbau und Viehzucht und Pädagogen nichts von Kindererziehung… Und: "Pastuhr jeht kenn Koh kapott": Heute Pfarrer bewirtschaften die Kirchenländereien nicht mehr selbst und halten in der Regel auch kein Rindvieh. Deshalb geht ihnen auch nie eine Kuh ein.

Seltsam mutet ein modernes Ranking für Absolventen medizinischer Fakultäten an: "Ne Interniss", behauptet mein Pilgerbruder Dr. Bernd Randerath, selbst einer dieser Sorte, "weeß alles, kann äve nix", verfügt also über enorme diagnostische Fähigkeiten, hat aber keine brauchbaren therapeutischen Mittel.

"Der Schirursch" (Chirurg)" hingegen, "weeß nix, kann äve alles", hat also beim Heilen durch Operieren ein Händchen, auch wenn sein anatomisches Wissen überschaubar ist. Der Psychologe kann laut Bernd "nix, weeß och nix, hätt äver für alles Veständnis". Der Pathologe schließlich "weeß alles, kann alles, kütt äve ömme ze spät…" Notz also och nüüß…

Als noch nicht "gegendert" wurde ("Liebe Krankenschwestern und Krankenschwesterinnen…) und Wörter noch nicht in politisch korrekt und "pfui ba" eingeteilt wurden, da hatten die Eifeler bereits ein sprachlich einwandfreies "Ranking" für Tabakgenuss: Ieschtens (1.): Enne, der pief, stengk wie en Sou, riecht also wie ein Borstenvieh.

Zweitens: Enne, der schnuuf (Schnupftabak nimmt), sitt uss wie en Sou, weil er ständig nießen muss und Tabakpartikel und Nasenschleim auf seine Klamotten, im Bart und in seine Umgebung verteilt. Enne, der prömp (Kautabak in Priemform zu sich nimmt), behauptet die Eifeler Redensart drittens, datt öss en Sou, ist also ein Schwein. Punkt.


Meistgelesen